© AP/Riccardo Pareggiani

Politik Ausland
11/28/2019

"Schocktherapie": Wie Macron Europas starker Mann werden will

Frankreichs Präsident will Angela Merkels Rolle übernehmen – dafür geht er mit dem Holzhammer vor.

von Evelyn Peternel

Die NATO? Hirntot. Schengen? Überholt. Und Russland? Keine Bedrohung, sondern ein potenzieller Partner.

Beinahe alles, was Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in jüngster Vergangenheit von sich gegeben hat, hat im Ausland für Irritationen gesorgt. Mitunter waren die Verstimmungen massiv.

Dass dahinter Kalkül steckt, hat man bisher nur vermuten können. Jetzt gibt es dafür auch handfeste Belege: Wie die französische Ausgabe von Bloomberg berichtet, hat der 41-Jährige eine kleine Kampfmannschaft engagiert, die Macrons Provokationen plant – sie berechnet per Algorithmus, welche kontroversielle Idee wohl die meiste Resonanz auslösen wird.