Politik | Ausland
15.11.2018

Regierungskrise in Israel: Netanyahu kommt doch nicht nach Wien

Es wäre der erste Besuch eines israelischen Premiers in Wien seit zwei Jahrzehnten gewesen.

Israels Premierminister Benjamin Netanyahu hat seinen Wien-Besuch abgesagt, berichtet "The Times of Israel". Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums habe diese bestätigt. Grund ist die Regierungskrise in Israel und die lauter werdenden Rufe nach vorgezogenen Neuwahlen in Israel. Am Mittwoch war Avigdor Liberman als Verteidigungsminister zurückgetreten.

Der Besuch in Wien, den Kanzler Kurz erst vor wenigen Tagen angekündigt hatte, wäre der erste eines israelischen Premierministers in der österreichischen Hauptstadt seit 1997 gewesen. Netanyahu hätte unter anderem an einer Konferenz zum Thema Anti-Semitismus teilnehmen sollen.