Polen erlaubt Marihuana für medizinische Zwecke

Erster US-Bundesstaat legalisiert Marihuana

Der Anbau von Cannabis ist in Polen aber weiterhin nicht zulässig.

Das Unterhaus des polnischen Parlaments hat mit breiter Mehrheit für die Teillegalisierung von Marihuana zum medizinischen Gebrauch gestimmt. Für die Vorlage stimmten am Donnerstag 440 Abgeordnete, es gab zwei Nein-Stimmen und eine Enthaltung.

Das Projekt sieht vor, dass Cannabis-Produkte verwendet werden dürfen, wenn sie ärztlich verordnet sind und aus importiertem Cannabis hergestellt wurden. Die ursprünglich beantragte Zulassung von Marihuana-Anbau in Polen wurde abgelehnt.

Therapie für Kinder?

Vor dem Inkrafttreten muss die Neuregelung noch vom Senat befürwortet und vom Präsidenten gegengezeichnet werden. Die Debatte über die Verwendung von Cannabis zu medizinischen Zwecken wurde 2015 in Polen angeheizt, nachdem ein Arzt einer Kinderklinik in Warschau gefeuert wurde, weil er Kindern zur Behandlung von Epilepsie Marihuana verabreicht hatte.

Über die Legalisierung von Marihuana gibt es weltweit Debatten. Uruguay war 2013 das erste Land, das den Cannabis-Konsum vollständig freigab. Die Teillegalisierung von Cannabis zu medizinischen Zwecken ist inzwischen in mehreren Staaten beschlossen, am 19. Jänner passierte eine solche Regelung auch den Deutschen Bundestag.

(APA / kob) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?