┬ę EPA/LAILA SIEBER / SEA-WATCH.ORG / HANDOUT

Politik Ausland

Migrationsdruck: Italien bestellt tunesischen Botschafter ein

Von den 12.000 in Italien angekommen Migranten sind mehr als 5.000 aus Tunesien abgefahren.

07/31/2020, 08:59 AM

Angesichts der starken Migrationswelle in Richtung S├╝ditalien hat der italienische Au├čenminister Luigi Di Maio den tunesischen Botschafter in Rom, Moez Sinaoui, zu Gespr├Ąchen ins Au├čenministerium zitiert. Dabei hob Di Maio hervor, dass Tunesien zu den sicheren L├Ąndern z├Ąhle. Er rief Tunis daher auf, Ma├čnahmen gegen die Abfahrten in Richtung Italien zu ergreifen.

Di Maio forderte vor allem mehr Kontrollen im Raum der tunesischen Stadt Sfax. Von hier aus starten die meisten Migrantenboote in Richtung S├╝ditalien. Der italienische Au├čenminister erkl├Ąrte, Italien wolle mehr Migrantenr├╝ckfl├╝ge nach Tunesien organisieren.
 

Am Montag war die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese nach Tunesien gereist. Bei einem Treffen mit dem tunesischen Pr├Ąsidenten Kais Saied und dem designierten Premier Hichem Mechichi versicherte die Ministerin, dass Italien Tunesien im Kampf gegen irregul├Ąre Migration unterst├╝tzen werde. Sie zeigte sich wegen der zunehmenden Migrantenank├╝nfte in S├╝ditalien besorgt.

Von den ├╝ber 12.000 Migranten, die in Italien eingetroffen sind, seien 5.237 von Tunesien abgefahren. 4.000 von ihnen seien tunesische Staatsb├╝rger, teilte Lamorgese mit. Die Innenministerin beklagte "ungeregelte Migrationsstr├Âme" aus Tunesien, die sich negativ auf die sanit├Ąre und medizinische Versorgungslage in Italien auswirken w├╝rden. Die steigenden Zahlen seien auch ein Grund zur Sorge f├╝r die Bev├Âlkerung auf Sizilien und Lampedusa, wo die Migranten untergebracht werden. Die Ministerin bem├Ąngelte, dass tunesische Migranten die Fl├╝chtlingseinrichtungen vor Ende der zweiw├Âchigen Quarant├Ąne, der sie sich unterziehen m├╝ssen, verlie├čen.

Wir w├╝rden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion k├Ânnen Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu ├Âffnen.

Migrationsdruck: Italien bestellt tunesischen Botschafter ein | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat