Politik | Ausland
05.07.2017

Macher von Trumps Anti-CNN-Video entschuldigt sich

Das Video sei "reine Satire, kein Aufruf zur Gewalt".

Der Macher des Prügelvideos mit US-Präsident Donald Trump als Schläger und dem Nachrichtensender CNN als Opfer hat jetzt zu seinem Werk, das in den vergangenen Tagen für helle Aufregung in Amerikas Medienlandschaft gesorgt hat, Stellung genommen. Das Video sei ein Scherz gewesen, schrieb er unter dem Namen "HanAssholeSolo" auf der Online-Seite Reddit.

"Das Meme (Internet-Insiderwitz) wurde als reine Satire gemacht, es war nicht dafür gedacht, zur Gewalt gegen CNN oder irgendeine andere Medienorganisation aufzurufen", heißt es in dem Posting. "Gewalt gegen die Presse befürworte ich nicht."

Die Aufnahme zeigt, wie Trump einem Mann ins Gesicht schlägt, dessen Gesicht in der überarbeiteten Version mit einem CNN-Logo überblendet ist. Die Originalaufnahme stammt aus dem Jahr 2007.

Trump selbst hatte den Clip am Sonntag über Twitter weiterverbreitet. US-Medien interpretierten das Video als Eskalation eines seit Monaten schwelenden Konflikts. Insbesondere mit CNN gerät Donald Trump immer wieder aneinander. Er wirft dem Sender beharrlich die Verbreitung von "Fake News" (Falschmeldungen) vor. Von körperlichen Angriffen im übertragenen Sinn sah er (bisher) ab.

Der anonyme Macher des Videos entschuldigte sich auch für weitere "rassistische, bigotte und antisemitische" Posts. Er habe mit diesen Aktionen nur provozieren wollen. "HanAssholeSolo" hatte unter anderem geschrieben, er wäre, als er in Paris war, mit einem Faustmesser herumgelaufen, damit er Muslime in den Hals stechen könnte, würden sie ihm blöd kommen. In einem Thread zu einer "Black Lives Matters"-Demonstration schrieb er: "In Tennessee dürfen wir sie überfahren. Ich liebe Tennessee."

Mehr dazu finden Sie hier.