img_8186-2.jpg

© Angelika Ahrens

Politik Ausland
11/07/2020

Erleichterung und Jubel in New York City

In New York löst sich die Anspannung der letzten Tage und Wochen, berichtet Angelika Ahrens aus den USA.

von Angelika Ahrens

Als gegen Mittag am beliebten Union Square die Handys von unzähligen New Yorkern piepsen, brechen die Menschen Sekunden später in Jubelgeschrei aus. Manche fangen spontan zu tanzen auf der Strasse an. Die gelben New Yorker Taxis, Autos und LKW hupen im Vorbeifahren. Menschen haben Tränen in den Augen, umarmen sich. Ein Saxophonspieler schwenkt spontan von Blues auf Partymusik um.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Ich bin wirklich happy," sagt Dan Sullivan, der in der Menge jubelt. "Ich hoffe nur, dass sich die Gerichte nicht einmischen und ein Blödsinn herauskommt. Die ganze Welt schaut auf uns." Er hofft, daß die Biden-Regierung künftig wirklich mehr Fokus auf den Umweltschutz legen wird. Unter den Menschen macht sich spürbar Erleichterung breit. Die Anspannung der letzten Tage und Wochen löst sich. "Heute ist ein großer Tag für uns", meint ein anderer. 

 

Angst vor Plünderungen

Rund um den Union Square sind die meisten Geschäfte mit Sperrholzplatten verriegelt. Die Angst war unter den Geschäftsleuten groß, dass es erneut zu Plünderungen kommt. Der Union Square war seit der Wahl in den letzten Tagen das Ziel für Demonstrationen, die zwar pro Biden marschiert sind. Aber gegen Ende ist es erneut zu Festnahmen gekommen.  

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.