© APA/AFP/GETTY IMAGES/CHIP SOMODEVILLA

Politik Ausland
08/22/2021

Trump über die "größte Erniedrigung in der Geschichte der USA"

Obwohl seine Regierung den Grundstein für den Abzug legte, gibt Trump Biden die Schuld an der chaotischen Lage in Affghanistan.

Ex-Präsident Trump wirft seinem Nachfolger Joe Biden "grobe Inkompetenz“ vor. Er bezeichnete den Rückzug der US-Streitkräfte aus Afghanistan als die "größte außenpolitische Demütigung in der Geschichte der Vereinigten Staaten". „Dies ist kein Rückzug. Das war eine totale Kapitulation“, rief Trump vor Anhängern in Cullman im Bundesstaat Alabama. Trump machte erneut US-Präsident Joe Biden für den Fall Afghanistans an die radikal-islamischen Taliban verantwortlich.

Die Taliban hätten ihn, Trump, "respektiert"

Der Abzug der USA, der den Zusammenbruch auslöste, war allerdings noch von seiner eigenen Regierung mit den Taliban ausgehandelt worden. „Bidens verpfuschter Abzug aus Afghanistan ist die erstaunlichste Zurschaustellung grober Inkompetenz durch den Führer einer Nation, vielleicht aller Zeiten“, sagte Trump auf der Veranstaltung. Die Taliban, mit denen er verhandelt habe, hätten ihn respektiert. Wäre er noch im Amt gewesen, hätte die schnelle Übernahme Afghanistan durch die Taliban nicht stattgefunden.


„Wir hätten das Land mit Ehre verlassen können. Stattdessen verlassen wir es nun mit dem Gegenteil von Ehre.“ US-Präsident Joe Biden sagte dagegen, er habe ein schlechtes Abzugsabkommen von Trump geerbt. Er kritisierte das afghanische Militär und die sich nun im Exil befindliche afghanische Regierung, weil sie sich geweigert hätten, gegen die Taliban zu kämpfen.

Chaos war "unvermeidbar"

Das Chaos beim Abzug der US-Truppen war nach Ansicht von Präsident Biden unvermeidbar - aufgrund des Zusammenbruchs der afghanischen Regierung, des Militärs und der schnellen Machtübernahme der Taliban. Er wisse nicht, wie man es hätte schaffen können, den Abzug angesichts dieser Lage „ohne Chaos“ zu meistern, sagte Biden in einem Interview des Fernsehsenders ABC.

Gleichzeitig versicherte er, die US-Soldaten am Flughafen Kabul könnten notfalls auch über den geplanten Abzugstermin am 31. August hinaus bleiben, falls bis dahin noch nicht alle ausreisewilligen Amerikaner evakuiert worden seien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.