© APA/AFP/SERGIO LIMA

Politik Ausland
03/29/2021

Brasilien: Top-Minister kehren Bolsonaro den Rücken

Sowohl der Außen- als auch der Verteidigungsminister treten zurück - inmitten der massiven Corona-Krise.

In Brasilien haben zwei Schwergewichte der Regierung des rechtsradikalen Präsidenten Jair Bolsonaro am Montag ihren Rücktritt erklärt: Außenminister Ernesto Araújo und Verteidigungsminister Fernando Azevedo e Silva gaben kurz aufeinander folgend ihren Amtsverzicht bekannt.

Der Rücktritt Araújo verlautete aus Regierungskreisen und muss vom Präsidenten noch angenommen werden. Der 53-Jährige galt als treuer Gefolgsmann Bolsonaros und stand zuletzt vor allem wegen der Corona-Politik und der mangelhaften Impfkampagne in Brasilien massiv unter Druck.

Verteidigungsminister Azevedo e Silva veröffentlichte seinerseits eine Erklärung mit den Worten: "Ich gehe mit dieser Gewissheit: Auftrag erfüllt."

Erst Mitte März hatte Bolsonaro zum wiederholten Male seinen Gesundheitsminister ausgetauscht - Marcelo Queiroga wurde mit dem Amt betraut und ist bereits der vierte Politiker an der Spitze dieses Ressorts in der Amtszeit Bolsonaros.

Brasilien ist schwer von der Corona-Pandemie betroffen, Bolsonaro verharmloste von Beginn an die Gefahren von Covid-19. In keinem Land sterben derzeit pro Tag so viele Menschen an den Folgen von Covid-19 wie in Brasilien.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare