© APA - Austria Presse Agentur

Politik Ausland
03/12/2020

Außenministerium erteilt weltweite Reisewarnung

Alle Länder weltweit werden als "hohes Sicherheitsrisiko" eingestuft und damit auf Sicherheitsstufe 4 von 6 gesetzt.

Österreich hat seine Reisewarnungen drastisch erhöht: "Alle Länder weltweit werden auf 'Hohes Sicherheitsrisiko' (Sicherheitsstufe 4 von 6) gesetzt", teilte Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) am Donnerstagabend mit. "Das ist ein außergewöhnlicher aber notwendiger Schritt, den wir heute Abend gesetzt haben."

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

Die Unvorhersehbarkeit der Ausbreitung des Virus erfordere "eine besondere Wachsamkeit der Österreicherinnen und Österreicher. Wir raten daher dringend von allen nicht unbedingt notwendigen Reisen ab und rufen dazu auf, nach Österreich zurückzukehren, solange noch Rückreisemöglichkeiten bestehen", sagte der Minister weiter. Ausgenommen von der Maßnahme seien jene Länder, die bereits zuvor auf Stufe 5 oder 6 gereiht waren.

Es handelt sich um eine einmalige Maßnahme, mit der das Außenministerium dringend dazu rät, auf Reisen zu verzichten bzw. bei Auslandsaufenthalten für Urlaub oder Geschäftsreisen umgehend die Heimreise anzutreten. "Zum einen geht es um das Risiko durch das Coronavirus, zum anderen um die Maßnahmen von immer mehr Ländern, die Ein- oder Ausreisesperren verfügen", sagte Peter Guschelbauer, Sprecher des Ministeriums. Dadurch erhöhe sich drastisch die Gefahr, dass Reisende im Ausland "stranden".

Auslandsösterreicher mit festem Wohnsitz in anderen Ländern sind explizit nicht angesprochen. Betroffen sind laut Guschelbauer wohl zehntausende Menschen, die sich aktuell auf Auslandsreisen befinden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.