© APA/AFP/CHRISTOF STACHE

Politik Ausland
11/05/2019

Merkels Träume von Rocky Mountains und Bruce Springsteen

Im deutschen Magazin Spiegel erzählt die Kanzlerin, was sie heute tun würde, würde die DDR noch existieren.

Eine Reise in die USA - das war zu DDR-Zeiten der große Traum von Angela Merkel. Dem „Spiegel“ sagte sie auf die Frage, was sie heute tun würde, wenn die DDR in diesen Tagen ihr 70-jähriges Bestehen feiern würde.

„Ich hätte immerhin schon meinen Traum verwirklichen können", so Merkel. "In der DDR gingen die Frauen mit 60 in Rente, ich hätte mir also schon vor fünf Jahren meinen Reisepass abgeholt und wäre nach Amerika gereist. Rentner hatten ja Reisefreiheit in der DDR - wer als sozialistischer Erwerbstätiger nicht mehr gebraucht wurde, durfte raus.“

Natürlich hätte sie sich auch die Bundesrepublik richtig angeschaut, sagte Merkel. „Aber meine erste weite Reise wollte ich nach Amerika machen. Wegen der Größe, der Vielfalt, der Kultur. Die Rocky Mountains sehen, mit dem Auto herumfahren und Bruce Springsteen hören - das war mein Traum.“

Auf die Frage, ob sie diese Tour mit einem amerikanischen Straßenkreuzer machen wollte, antwortete die CDU-Politikerin mit Nein. „Ich bin ja ein Freund kleinerer Autos. Aber was Besseres als ein Trabant hätte es schon sein sollen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.