Abbas äußert Mitgefühl für die Familien der Nazi-Opfer.

© Deleted - 1094184

Palästina
04/27/2014

Abbas: Holocaust "abscheulichstes Verbrechen"

Der Palästinenserpräsident verurteilt unerwartet deutlich die Judenvernichtung während der NS-Zeit.

Der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas hat den Holocaust erstmals als "das abscheulichste Verbrechen gegen die Menschheit" in der jüngeren Zeitgeschichte bezeichnet. In einer am Sonntag verbreiteten Pressemitteilung erklärte Abbas weiter, er sei voller Mitgefühl für die Familien der Opfer, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden.

Der palästinensische Präsident veröffentlichte seine Stellungnahme anlässlich des israelischen Shoah-Gedenktags, der von Sonnenuntergang am Sonntag bis zum Montagabend begangen wird. Die Erklärung kam überraschend, da arabische Politiker sich kaum zum Gedenktag äußern.

Spannungen

Die Spannungen zwischen Israel und den Palästinensern hatten sich in den vergangenen Tagen verschärft, nachdem die Palästinensische Befreiungsorganisation, deren Vorsitzender Abbas ist, ein Aussöhnungsabkommen mit der radikalislamischen Hamas geschlossen hatte, die Israel das Existenzrecht abspricht. Die israelische Regierung setzte daraufhin die schon seit Wochen kriselnden Friedensverhandlungen bis auf Weiteres aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.