© APA/AFP/GABRIEL BOUYS

Politik Ausland
12/07/2019

15.000 oder 500.000 Teilnehmer? "Krieg der Zahlen" bei Klimademo

Die Zahlen, wie viele Menschen bei der Großdemonstration Freitagabend in Madrid teilgenommen haben, gehen auseinander.

Zahlreiche Menschen aus aller Welt haben am Freitagabend bei einer Großdemonstration in Madrid für mehr Klimaschutz protestiert - aber wie viele waren es genau? Während die Organisatoren von einer halben Million Teilnehmern sprachen, bezifferte die Nationalpolizei die Zahl auf 15.000. Eine Erklärung für diese riesige Diskrepanz gab es zunächst nicht.

Spanische Medien sprachen am Samstag von einem "Krieg der Zahlen". Wären es wirklich 500.000 Demonstranten gewesen, dann hätte es sich um eine der bisher größten Klimakundgebungen der Welt gehandelt, hieß es.

An dem Protest nahmen auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg und der spanische Filmstar Javier Bardem teil. Sie forderten zusammen mit den Demonstranten konkrete Ergebnisse beim UN-Klimagipfel, der derzeit in Madrid stattfindet. Von nächster Woche an wird dort auf Ministerebene über verbesserte Ziele zur Eindämmung der Erderwärmung verhandelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.