Gründerzeithäuser im 15. Bezirk.

© Stadt Wien

Podcasts nurinwien
09/10/2020

Podcast: Wer in Wien die Macht verlieren könnte

Wie die Wahl in den 23 Bezirken ausgeht, ist bei Weitem nicht so klar wie im Rathaus. So mancher Bezirkschef muss zittern.

von Stefanie Rachbauer, Christoph Schwarz

24 Wahlen finden am 11. Oktober in Wien statt. In den Wahlkabinen entscheidet sich nämlich nicht nur die politische Zukunft der Stadt, sondern auch jene der 23 Bezirke.

Und der Ausgang der Bezirksvertretungswahlen ist bei Weitem nicht so klar wie jener der Gemeinderatswahl.

Denn: Um einen Bezirk zu regieren, benötigt die siegreiche Partei nicht einmal einen Koalitionspartner, der Erstplatzierte stellt automatisch den Bezirksvorsteher. Oft entscheiden wenige Stimmen über den Wahlausgang. 

Welcher Bezirkschef muss um sein Amt zittern? Warum ist die Bezirksvertretungswahl eigentlich so wichtig? Und worum geht es dabei genau?

All diese Fragen beantwortet die neue Folge von "Nur in Wien". 

Den "Nur-in-Wien-Podcast" gibt's immer montags und donnerstags ab 15 Uhr – auf www.kurier.at. Er ist auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts zu finden - und überall dort, wo es sonst noch Podcasts gibt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.