bloede_frage_ohnetext.png

© KURIER, Pilar Ortega

Podcast
01/15/2020

USA gegen Iran: Droht jetzt Krieg zwischen den Erzfeinden?

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran ist eskaliert. Wie es dazu kam, wie es jetzt weitergeht und was das mit Krieg zu tun hat.

von Laura Schrettl, Michael Hammerl, Armin Arbeiter

Die USA und der Iran sind seit Jahrzehnten verfeindet. Auslöser der jüngsten Eskalation war die Ermordung des höchsten iranischen Generals Quassem Soleimani durch die USA. Der Iran reagierte, schoss Raketen auf eine US-Militärbasis im Irak.

Zwar kam dabei kein US-Soldat ums Leben, trotzdem ist ein Angriff auf eine US-Militärbasis als enormer Affront zu werten. Die Reaktion des oft (verbal) unbeherrschten US-Präsidenten Donald Trump überraschte deshalb viele: Er spielte die Geschichte herunter, rief zur Mäßigung auf. Nur jüngst wurde er wieder etwas schärfer und bezeichnete den verstorbenen Soleimani als "Hurensohn".

Warum reagiert Trump so? Befinden sich die beiden Dauerrivalen jetzt in einem Krieg? Diesen Fragen sind wir in der neuesten Folge von "Blöde Frage" nachgegangen. Als Nahost-Experte stand Außenpolitik-Redakteur Armin Arbeiter Rede und Antwort.

Ihr findet die Folge hier im Webplayer, auf Apple Podcasts, auf Spotify, und allen anderen Apps, die Podcasts anbieten:

Ältere Folgen könnt ihr hier nachhören: