korentschnig.jpg

© Kurier

Meinung
11/03/2019

Mitregieren, aber schön brav den Mund halten

Türkis-Grün ist die bevorzugte Koalition der Österreicher. Das wäre vor Kurzem noch undenkbar gewesen.

von Gert Korentschnig

Nur noch fünf Tage wird sondiert, dann gibt Sebastian Kurz, der Ex- und zukünftige Kanzler, bekannt, mit wem er in Koalitionsverhandlungen eintritt. Dieser Akt kommt fast schon einer Eheschließung gleich: ziemlich unwahrscheinlich, dass die Brautwerbung dann noch platzt. Das wäre eine Niederlage.

Die Wählerinnen und Wähler geben k. u. k., also Kurz und Kogler, jedenfalls grünes Licht. Türkis-Grün ist die bevorzugte Variante, wie das Meinungsforschungsinstitut OGM in einer für den KURIER durchgeführten Umfrage bestätigt. Das wäre noch vor Kurzem undenkbar gewesen. Vor Ausbruch der Ibiza-Affäre hatte Türkis-Grün etwa die Beliebtheitswerte von Karl Marx an der Wall Street. Aber zack, zack, zack – schon setzt die normative Kraft des Faktischen ein.