Meinung | Kommentare | Wirtschaft
09/08/2016

Fleischbeschau

Ausgerechnet beim Fleisch schaut der Konsument nicht so genau hin.

Dr. Martina Salomon | über Bio-Lebensmittel

Good news: In Bio ist Österreich (fast) Weltmeister. Aber ganz rational handeln die Konsumenten dennoch nicht. Eier und Äpfel sollen, nein, müssen bio sein. Ausgerechnet beim Fleisch schauen wir nicht so genau, Hauptsache billig. Aber je härter der Preishammer zuschlägt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass das Tier pfleglich behandelt wurde. Überhaupt kein Thema mehr ist bio, wenn es um Fertigprodukte (Kekse, Nudeln aus Käfig-Eiern) und Gastronomie (Putenschnitzerl aus Brasilien) geht. Manche Wirte schildern immerhin schon aus, woher ihre Lebensmittel kommen.

Nein, niemand muss nur bio essen, auch die konventionelle heimische Landwirtschaft liefert gute Produkte. Bio, seien wir ehrlich, ist auch ein Marketing-Instrument für höhere Erzeugerpreise und bessere Handelsspannen. Der kritische Konsument soll ruhig genauer hinschauen. Bei Fleisch tut er es jedenfalls zu wenig.