über das Schulreform-Paket der Regierung

Das reicht gerade noch für einen Dreier

Ein "Sehr gut" verdient allein das zweite verpflichtende Kindergarten-Jahr.

von Josef Votzi

11/17/2015, 06:00 PM

Ein "Sehr gut" verdient allein das zweite Kindergarten-Jahr f ür alle.Der Rest reicht gerade noch für einen Dreier

Josef Votzi | über das Schulreform-Paket der Regierung

Welche Note gebührt der "Schularbeit", die Rot-Schwarz nach monatelangem Pauken hingelegt haben? Gerade noch ein Dreier: An einem "Genügend" nur knapp vorbei, von einem "Gut" noch meilenweit entfernt. Vieles bleibt vorläufig nur gut gemeint. Jede Schule kann künftig bis ein Drittel des Lehrplans und ihre Öffnungszeiten selber festsetzen. Das muss erst den Pr. axistest bestehen. Auch über Ganztagsschulen wurde bisher autonom befunden. Sie sind wiederholt am Unwillen von Lehrern gescheitert, länger als notwendig (an einem unzureichenden Arbeitsplatz ) in der Schule zuzubringen.

Für eine autonome Auswahl des Personals hat die Reformkraft nicht gereicht. Der Schuldirektor bekommt ein Vetorecht bei neuen Lehrern. Mit den bereits vorhandenen muss er, sofern diese keine goldenen Löffel stehlen, ob er will oder nicht ein Direktorenleben lang auskommen. Autonome Chefs sehen anders aus.

Das nun fixe zweite Kindergarten-Pflichtjahr allein würde für ein "Sehr gut" reichen – als Highlight eines Katalogs von Verbesserungsmaßnahmen für die Vorschüler. Wäre da nicht ein – im schlechten Sinn österreichischer – Kompromiss: Statt des Nebeneinanders von Landeslehrern (für Pflichtschulen) und Bundeslehrern (für weiterführende Schulen) kommt die Verländerung aller Lehrer; der Bund übernimmt die Rechnung für alle und darf die Rolle des obersten Chefs spielen. Die Dienstaufsicht über alle Pädagogen erhält ein – auf Vorschlag des Landeshauptmanns ernannter – Bildungsdirektor. Als Diener zweier Herren wird er sich nicht aussuchen können, auf wen er eher hört, will er wiederbestellt werden.

Bald ein halbes Jahrhundert weiterhin aufgeschoben bleibt die endgültige Entscheidung über die "Gemeinsame Schule". Vorarlberg oder Wien als Modellregion wird es nicht spielen; es dürfen überall ein paar Schulversuche mehr werden. Die "erstmalige Evaluierung" des Weiterwurschtelns ist mit 2025 terminisiert.

Der Globus dreht sich immer schneller, nur die Schulpolitik glaubt noch immer, alle Zeit der Welt zu haben.

Das verdient ein Nicht genügend.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Das reicht gerade noch für einen Dreier | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat