Meinung | Kolumnen | Tagebuch
15.12.2017

Grödner Millionenshow

Wo wurden alle Trinkrekorde von Trainern, Serviceleuten und Skifans gebrochen?

Wolfgang Winheim | über das einmalige Weltcup-Ziel Gröden

Quizmaster Armin Assinger, der in Gröden sein Saisondebüt als ORF-Sportkommentator gibt, könnte dem Drehbuchautor seiner Millionenshow Arbeit abnehmen und Ski-Fragen selbst verfassen.

Wo konnte Hermann Maier nie gewinnen? A) Gröden, B) Wengen, C) Kitzbühel oder D) Garmisch-Partenkirchen?

Richtige Antwort: A. Im Südtiroler Grödnertal.

Wo musste sich der Airbag (den noch immer nicht alle Abfahrer verwenden) erstmals lebensrettend bewähren?

A) Bei Matthias Mayers Sturz 2015 in Gröden.

Wo begleitete den Italiener Kristian Ghedina auf dem Zielschuss ein Reh, obwohl nie ein Loch in den Netzen und Absperrungen der 3445 Meter langen Strecke gefunden wurde?

A) In Gröden.

Wo hält der nunmehrige ÖSV-Vizepräsident Michael Walchhofer mit 88 bzw. sechs Metern den inoffiziellen Weit- und Höhenrekord im Abfahrtsweltcup, nachdem Uli Spieß 23 Jahre zuvor (1980) die berüchtigten"Kamelbuckel" als erster Rennläufer mit einem Satz zu überspringen gewagt hatte?

A) In Gröden.

Wo wurden – ebenfalls inoffiziell – in den rauen 70er- und 80er-Jahren alle Trinkrekorde von Trainern, Serviceleuten und (vornehmlich Kärntner) Skifans gebrochen?

A) In Gröden.

Wo fiel Hans Knauß (der später gegen einen US-Nahrungsergänzungsmittelerzeuger per Gericht einen Vergleich erzwungen hat) aus allen Wolken, als er erfuhr, dass er zwei Wochen zuvor eine positive Dopingprobe abgegeben hatte?

A) In Gröden.

Wo ließ ein Fernsehregisseur aus Rache dafür, dass man ihn in einem Dachbodenkammerl einquartiert hatte, ständig schneefreie Südhänge einblenden?

A) In Gröden.

Wo durfte Armin Assinger sein allererstes Weltcup-Rennen bestreiten und als Verletzter später in der Reporterkabine seine erste Talentprobe abliefern?

A) In Gröden.

Heute, Freitag, werden dort mit viel Grappa 50 Jahre Ski-Weltcup gefeiert werden.