Die ÖVP, Drama und Kabarett

© KURIER

Meinung Kolumnen Politik von innen
12/05/2011

Die ÖVP, Drama und Kabarett

Die Wiener ÖVP sucht wieder einmal einen neuen Obmann. Ihre bisherige Obfrau Christine Marek flüchtete zermürbt ins Parlament.

von Daniela Kittner

Am vergangenen Freitagabend in der RZB . Raiffeisen-Boss Christian Konrad gibt ein Geburtstagsfest zum Sechzigsten seines Generalsekretärs Ferry Maier . Es ist ein kleines, aber hochrangig besuchtes Fest: Das ÖVP-Führungsduo Michael Spindelegger und Reinhold Mitterlehner, die EU-Größen Gio Hahn und Franz Fischler , Minister und Ex-Minister wie Niki Berlakovich und Maria Rauch-Kallat, Ex-Notenbankchefin Maria Schaumayer und ÖNB-Präsident Claus Raidl. Dauerthema an diesem Abend: Der Zustand der ÖVP. Ferry Maier hatte sich zum Geburtstag ein Kabarett gewünscht. Die Comedy Hirten veräppeln die schwarz-blaue Koalition. "Karl-Heinz Grasser ist Gast in der nächsten Promi-Millionen-Show. Nach neuen Spielregeln: Zuerst das Geld, dann die Fragen." Zur selben Zeit läuft auf der anderen Seite des ersten Bezirks ein Drama ab. Die Wiener ÖVP, Ferry Maiers politische Heimat, sucht wieder einmal einen neuen Obmann. Ihre bisherige Obfrau Christine Marek flüchtete zermürbt ins Parlament. An der auf Sektengröße geschrumpften Stadtpartei hängt auch das Schicksal der Bundes-ÖVP. Ein gutes Bundesergebnis ist ohne das Wählerreservoir der Millionenstadt kaum möglich. Der stark von den Bundesländern dominierten Bundes-ÖVP mangelt es jedoch an Feeling für Wien. Die Bundes-ÖVP glaubt, man müsse in Wien nur die Streitereien abstellen und die Organisation aufpäppeln. Dann könne Staatssekretär Sebastian Kurz bei der Bundeswahl die Stimmen einsammeln. Doch so einfach ist das nicht, sagt Ferry Maier: "Solange das inhaltliche und personelle Angebot der Bundes-ÖVP nicht attraktiv genug ist für die Wähler, kann man nicht die Wiener Organisation verantwortlich machen." Gefragt sei Urbanität in Bund und Stadt. Maier weiß, wovon er spricht: Er war Wegbegleiter des erfolgreichen Wiener ÖVP-Chefs Erhard Busek .

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Kommentar

  • Bilder

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.