über das Jugendwort des Jahres 2015.
12/04/2015

Zachdienstliche Hinweise

von Guido Tartarotti

Offenbar wurde „zach“ von der Jugend entgruftet und recycelt.

Guido Tartarotti | über das Jugendwort des Jahres 2015.

Zach“. Wenn wir dieses Wort hören, fällt uns natürlich sofort er ein: Der norwegische Perkussionist Ingar Zach, Meister der Neuen Improvisationsmusik. (Wer erinnert sich nicht an die Gruppe Tri-Dim, in der Zach mit Håkon Kornstad und David Stackenäs spielte?) Oder denken wir doch eher an František Alexandr Zach, den berühmten tschechischen Militärtheoretiker des 19. Jahrhunderts? Oder an den gleichnamige Mondkrater (er ist leicht zu finden, einfach beim Krater Pentland links abbiegen)?

Ab sofort ist „zach“ aber auch etwas anderes: Das österreichische Jugendwort 2015. Zach im Sinne von: zäh, mühsam, langweilig. Das Bemerkenswerte: Im Unterschied zu anderen Termini der Jugendsprache ist „zach“ auch uralten Menschen (also allen über 17) ein Begriff. Schon damals im Pleistozän, also in den frühen Achtzigern, sagten wir „zach“, wenn wir den Aggregatzustand der Mathematikstunde oder unseres Beziehungsstatus beschreiben wollten. Offenbar wurde „zach“ von der Jugend entgruftet und recycelt, und falls 2016 das Jugendwort „prima“, „lässig“ oder „tauge“ lautet, soll es uns nicht wundern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.