Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
06.07.2017

Qual der Wahl

Weltexklusiv: Was gibt's zum Abendessen? Was sagen die Parteien?

Guido Tartarotti | über die ultimative Wahl..

Was gibt’s heute zum Abendessen?

Die SPÖ sagt: Das steht alles in unserem Plan A wie Abendessen. Wir schließen niemanden vom Essen aus, aber mit der FPÖ wird es schon sehr schwierig, die zerschneiden sich beim Essen immer das Gesicht.

Die ÖVP sagt: Erstens heißt das nicht mehr ÖVP, sondern ... Dings, zweitens werden wir im September sagen, was es heute zum Abendessen gegeben hätte. Wichtig: Wir sind jetzt eine Bewegung, wir gehen also nach dem Essen laufen.

Die FPÖ sagt: Abendessen nur für Abendländer. (Deswegen heißt es ja Abendessen.) Daher: Strenge Grenzkontrollen vor dem Wohnzimmer!

Die Grünen sagen: Jede Speise muss nachhaltig, klimaneutral und antiheteronormativ sein, mindestens 50 Prozent der Speisen müssen weiblich sein. Jede Speise muss sich in internen Vorwahlen durchsetzen, Pilzgerichte nur nach Vorzugsstimmenwahlkampf und ... na gut, es gibt Bulgursalat. Wie immer.

Die Neos sagen: Grisskoch. Aber erst, wenn sie sich endgültig entschieden hat. Abendessen daher erst nächstes Jahr.

Team Stronach sagt: Nichts.

Pilz sagt: Mich.

Guido Tartarottis Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 11. September im Kabarett Niedermair zu sehen, am 27. September im Theater am Alsergrund, am 29. September in der Bühne im Hof in St. Pölten und am 5. Oktober in der Stadtgalerie Mödling.