über Matthias Mayer und Co
02/10/2014

Wir sind Mayer

von Guido Tartarotti

Das olympische Prinzip in Wir-Land: Entweder wir gewinnen. Oder wir machen die zu wir

Guido Tartarotti | über Matthias Mayer und Co

Das mit dem bei uns obligatorischen Spitznamen könnte kompliziert werden: Hiasinator? Mayer-Ling? MaMa? Abgesehen davon ist alles perfekt: Matthias Mayer hat das in Wir-Land wichtigste Sportereignis der Welt gewonnen, den olympischen Ski-Abfahrtslauf. Sportminister Klug sprach vermutlich den meisten Österreichern aus dem, pardon, aus den Herzen, als er sagte: „Da gehen zwei Herzen bei mir auf.“ Im Skisport, aber nur dort, gehen wir gerne Mayer bzw. Maier: Matthiassens Vater Helmut gewann 1988 Silber im Super-G, Christian Mayer, ebenfalls aus Kärnten, 1994 Bronze im Riesentorlauf und 1998 Bronze in der Kombination. Und Hermann Maier gewann 1998 zwei Mal Gold und 2006 Silber und Bronze.

Dank Mayer sind wir jetzt auch nicht mehr darauf angewiesen, Goldmedaillen zu entwenden: Eine Gratiszeitung versuchte allen Ernstes, den Norweger Björndalen zum Österreicher umzulackieren, weil er in Osttirol wohnt. Das olympische Prinzip in Wir-Land: Entweder wir gewinnen. Oder wir machen die zu wir.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.