über sportliche Euphorie
09/01/2013

A wie Aufreißen

von Andreas Schwarz

Wir sind Fußball

Andreas Schwarz | über sportliche Euphorie

Wir sind Fußball. Die Austria stolperte grad in die europäische Königsklasse Champions League. Rapid und Salzburg schossen sich zu den fußballerischen Landgrafen der Europa League. Und am Freitag alabat unser Team gegen Deutschland ums WM-Ticket.

Nichts trübt die Euphorie, außer: Bei der Auslosung für die Europaspiele hatten sich unsere Ballesterer Messi, Bayern oder ähnliche Kaliber gewünscht. Stattdessen kicken die Unsrigen gegen Zenit St. Petersburg, FC Thun, Elfsborg, Esbjerg. Lange Gesichter im ersten Moment statt Freude, dass gegen die No-Names vielleicht das eine oder andere Punkterl drin ist. Vielleicht sollten wir’s mit Paul Breitner halten. Der deutsche Ex-Weltmeister gibt uns zwar keine Chance im Match gegen Deutschland, aber durchaus eine für die WM-Teilnahme. Weil Österreich sein Córdoba-Siegtrauma überwunden habe und die jungen Kicker, anders als früher, endlich bereit seien, sich den A.... aufzureißen. Und man weiß ja: Nicht nur im Fußball reißt man ohne diese Art des Reißens eher nix.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.