über Fitness-Trends.
01/07/2017

Krabbeln ist übrigens im Trend

von Guido Tartarotti

Gewichthaben statt Gewichtheben.

Guido Tartarotti | über Fitness-Trends.

In den Tagen nach Silvester schleppen Tausende ihre guten Vorsätze ins Fitnesscenter, und neue Trainingsmethoden haben Hochkonjunktur.

Ein neuer Trend (kein Witz, steht im KURIER): "Crawling", Krabbeln wie ein Baby. Dass die Trainierenden nach den Übungseinheiten das Fläschchen kriegen und Bäuerchen machen sollen, ist derzeit noch ein Gerücht.

Noch ein Trend: Zirkeltraining mit erhöhtem Drill-Faktor, gegen einen Aufpreis kann man sich angeblich sogar anschreien lassen. Echte Profis buchen gleich den sechs-Monate-Intensivlehrgang, auch bekannt als " Bundesheer".

Ebenfalls eine neue Mode: Man verlegt die Übungen aufs Wasser und turnt z. B. auf einem Surfbrett. Nächster Schritt: Man geht ins Wasser. Unterwasser-Gewichtheben könnte sehr beliebt werden, weil die Gewichte weniger wiegen, allerdings überleben die wenigsten Trainierenden länger als drei Minuten.

Bei uns ist man oft eh nur einen einzigen Buchstaben vom Sport entfernt: Gewichthaben statt Gewichtheben. Lügenstaffel statt Lagenstaffel. Weinsprung statt Weitsprung.

Guido Tartarottis neues Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 20. und 22. Jänner sowie am 10. März im Theater am Alsergrund zu sehen, am 11. Jänner beim Satirefestival Schwechat, am 18. Jänner im Kabarett Niedermair und am 17. Februar in St. Pölten, Bühne im Hof.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.