über Gedanken von Lesern.
01/03/2017

Ist das überhaupt erlaubt?

von Guido Tartarotti

Lachen, ausreden lassen und ein bisschen freundlich sein.

Guido Tartarotti | über Gedanken von Lesern.

Noch ist das Jahr neu, es hat noch nicht viele Kilometer auf dem Tacho und noch kaum Kratzer im Lack, und es riecht noch nach Fabrik und Cockpit-Spray –

– eine gute Gelegenheit also, bevor uns die Aufregung einholt und wir glauben, Wichtigeres zu tun zu haben, einige schöne Gedanken zu teilen, die Leser dem Autor dieser Zeilen zur Verfügung stellten (Danke dafür!):

„Es gibt keinen Humoristen, der Fanatiker ist, und keinen Fanatiker, der Humor hat. Daher ist es so wichtig, zu lachen und das Lachen zu lernen“ (Herr K. über den Humor).

„Mehr zuhören und ausreden lassen“ (Herr S. über die Gesprächskultur).

„Ich habe mir vorgenommen, öfter positives Feedback zu geben, das macht unsere Zeit vielleicht ein bisschen erfreulicher“ (Frau H. über Freundlichkeit und Höflichkeit).

Lachen, ausreden lassen und manchmal, bei Gelegenheit, ein bisschen freundlich sein – nicht auszudenken, wenn das alle täten! Dann wäre die Welt ein schöner Ort. Ist das überhaupt erlaubt?

Guido Tartarottis neues Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 20. und 22. Jänner sowie am 10. März im Theater am Alsergrund zu sehen, am 11. Jänner beim Satirefestival Schwechat, am 18. Jänner im Kabarett Niedermair und am 17. Februar in St. Pölten, Bühne im Hof.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.