über Meldungen aus den USA
10/18/2013

In den USA ...

von Guido Tartarotti

Pointe im Budgetstreit? Gibt es keine.

Guido Tartarotti | über Meldungen aus den USA

Im Mediengeschäft sehr beliebt sind Meldungen, die mit „ USA“ übertitelt sind, verheißen sie doch kuriose Inhalte – Sachen wie „In Minnesota ist das Schnarchen bei offenem Fenster gesetzlich verboten“ (angeblich wirklich). Ganz besonders schön sind Schlagzeilen, die mit den Worten „amerikanische Wissenschaftler haben festgestellt“ beginnen, denn sie gehen immer lustig weiter, etwa mit „dass zu viel Zähneputzen impotent macht“ (angeblich auch wirklich, da gibt es einen Zusammenhang mit Zahnfleischentzündungen). Heute haben wir die schöne Geschichte eines New Yorker Schweige-Lokals im Blatt: Wer dort redet, muss vor der Türe weiteressen.

Leider nicht zum Schmunzeln, aber mindestens so kurios ist die Geschichte vom nur vertagten US-Budgetstreit: Eine Gruppe von radikalen Eiferern, die Politik wie eine Religion betreiben und der Meinung sind, eine staatliche Krankenversicherung für Arme sei die Vorstufe von Kommunismus und der Herrschaft des Satans, schaffen es, die Welt in Geiselhaft zu nehmen. Pointe? Gibt es keine.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.