Wintergemüse

Nicht nur das Wetter ist nicht mehr das, was es einmal war.

Guido Tartarotti | über Wettervorhersagen

Das Problem mit dem Klimawandel ist, dass sich das Klima derzeit täglich wandelt. Am Wochenende versuchten wir noch, uns an die Eiszeit zu gewöhnen, indem wir z. B. im Freien das Einatmen der bis zu 15 Grad minus kalten Luft vermieden. Kaum beginnt die Arbeitswoche, kündigt sich ein Temperatursprung um 30 Grad an. Und da soll sich jemand auskennen? Kein Wunder, wenn orf.at dann zwischendurch meldet: „Kalt, leichter Schneefall und Mordwind.“ Das erinnert an die wunderbare Wettervorhersage, damals im Teletext: „Das Wetter wird widerlich.“ Wurde leider bald auf „winterlich“ korrigiert. Und nicht nur das Wetter ist nicht mehr das, was es einmal war. In der Sendung „Austria’s Next Topmodel“ war unlängst die Rede davon, dass immer mehr Frauen „gefälschte Brüste“ hätten. Hoffentlich wird die Brustfälscherbande bald gefasst.

Falls auch Sie derzeit die Grippe haben, matt in der Gegend herumliegen und sich im Kopf wie ein Gemüse fühlen: Kollegiale Grüße und gute Besserung! Gibt’s eigentlich auch eine schlechte Besserung?

Erstellt am 28.01.2013