Das Ohrwaschl - die Glosse von Seite 1: Alternierend verfasst von Guido Tartarotti, Andreas Schwarz und Birgit Braunrath

© Stephan BoroviczenyFotografieWien/ViennaAustriacall: +43 6801314644

Meinung Kolumnen Ohrwaschl
08/01/2012

Das Ohrwaschl - Intelligenzverdacht (III)

Uwe Scheuch lässt sich nicht biegen, das Publikum muss brechen. Was das Thema Intelligenz betrifft, gilt die Unschuldsvermutung.

von Guido Tartarotti

Er  sieht seinen Abschied mit "einem lachenden und einem weinenden Auge", sagte Uwe Scheuch. Dem Publikum wird es ähnlich gehen: Lachendes Auge, weil Uwe Scheuch geht, weinendes, weil Kurt Scheuch kommt. Ein Scheuch lasse sich  "weder biegen noch brechen", so Uwe weiter. Da geht es ihm besser als den Wählern: Die müssen ob dieses lächerlichen Spektakels möglicherweise zumindest brechen. Im Ernst: Der Wechsel von Scheuch auf Scheuch ist die neueste Pointe in einem beleidigend schlechten Theaterstück. Die Botschaft lautet: Wir ändern uns, ohne uns zu ändern. Das System Kärnten läuft weiter wie gehabt. Was der Steuerzahler  davon hält, ist uns genau wurscht. Uwe Scheuch ließ übrigens einen APA-Fotografen von seiner Rücktritts-Pressekonferenz ausschließen – mit der Begründung, dessen Scheuch-Fotos seien nicht schön genug.Weil zuletzt viel von Intelligenz die Rede war: Diesbezüglich gilt für alle die Unschuldsvermutung. - GUITAR

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.