Das Ohrwaschl - Essen mit Politikern

Das Ohrwaschl - die Glosse von Seite 1: Alternierend verfasst von Guido Tartarotti, Andreas Schwarz und Birgit Braunrath © Bild: Stephan BoroviczenyFotografieWien/ViennaAustriacall: +43 6801314644

Einmal Abendessen mit David Cameron kostet 300.000 Euro - wieviel wäre einmal Suppeauslöffeln mit Werner Faymann wert?

In einer etwas peinlichen Situation befindet sich der britische Premierminister David Cameron, und schuld daran ist sein Finanzberater Peter Cruddas. Dieser bot nämlich Abendessen mit Cameron oder mit Finanzminister George Osbourne zum Verkauf an.Aber immerhin: Cameron kennt jetzt seinen Wert. 300.000 Euro kostet es, mit dem Regierungschef dieselbe Suppe zu löffeln – eine Summe, die offenbar in England für realistisch gehalten wird. Cruddas trat übrigens inzwischen zurück.Könnte das in Österreich auch passieren? Eher nicht. Denn  erstens tritt bei uns niemand zurück. Und zweitens stellt sich die Frage: Möchte jemand mit Faymann oder Fekter essen und auch noch dafür zahlen? Und wenn ja, wie viel? 300.000 Euro? Oder doch eher 3 Euro 50? Wir müssen ohnehin ständig die Suppen auslöffeln, welche die uns einschenken. Bei Strache wäre außerdem nicht klar: Kann der mit Messer und Gabel essen? - GUITAR

Erstellt am 27.03.2012