Das Ohrwaschl - die Glosse von Seite 1: Alternierend verfasst von Guido Tartarotti, Andreas Schwarz und Birgit Braunrath

© Stephan BoroviczenyFotografieWien/ViennaAustriacall: +43 6801314644

Meinung Kolumnen Ohrwaschl
09/20/2012

Das Ohrwaschl - Erschöpft

Burnout in der Politik: Endlich hat es einer zugegeben.

von Guido Tartarotti

D er Grüne Spitzenpolitiker Rudi Anschober, Landesrat der schwarz-grünen Koalition in OÖ,  muss eine dreimonatige Auszeit einlegen: Burn-out.Überraschend daran ist nur, dass es einer offen zugibt. Anschober ist bekannt als politische One-Man-Dauershow. Der Beruf verlangt von denen, die ihn ausüben, Bereitschaft zur Selbstausbeutung.

Dass jetzt erstmals ein Politiker öffentlich eingesteht,  "völlig erschöpft" zu sein, ist ein erster Schritt zu einer vernünftigeren Berufsauffassung. Viele Politiker prahlen ja, um ihr schlechtes Image zu bekämpfen,  mit ihren 18-Stunden-Arbeitstagen. Dafür sollte man ihnen gleich noch viel mehr misstrauen: Wer Verantwortung trägt, wer Flugzeuge, Schulbusse, Atomkraftwerke, Gehirnoperationen oder Staaten steuert – der sollte ausgeschlafen sein, im Idealfall sogar ausgeglichen und halbwegs zufrieden. Respekt und beste Genesungswünsche an Rudi Anschober.- GUITAR

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.