über den Schlaf
09/13/2014

Das große Schlaf-Los

von Guido Tartarotti

Die entlegensten Punkte der Erde hat der Mensch schon vermessen.

Guido Tartarotti | über den Schlaf

Der Schlaf des Menschen ist, sehr frei nach Schnitzler, ein weites Land. Die entlegensten Punkte der Erde hat der Mensch schon vermessen. Nur das, was in seinem eigenen Kopf während des Schlafes vorgeht, ist ihm ein Rätsel. (Nicht nur während des Schlafs, ist man geneigt hinzuzufügen.) Die Schlafforschung ist eine Wissenschaft, die um Anerkennung kämpfen muss. Ein Wiener Professor, der sich mit Schlafmedizin befasst, erzählte dem Autor unlängst, er gelte unter Kollegen immer noch als Exot.

Nun haben Wissenschaftler festgestellt, dass Menschen im Schlaf Fragen beantworten können, und zwar richtig. Bzw.: Sie können natürlich nicht, weil sie ja schlafen, aber sie könnten – stellt man ihnen Fragen, dann werden die Gehirnareale entsprechend der richtigen Antworten aktiviert.

Vielleicht wird es in einigen Jahren schon möglich sein, im Schlaf zu lernen oder zu arbeiten. Insofern sollten wir unseren Schlaf genießen, solange wir noch können – solange er das einzige Land ist, in dem man uns mit Leistung, Produktivität, Geldverdienen in Ruhe lässt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.