über die berechtigte Forderung, übliche Benimmregeln einzuhalten
03/20/2017

Benimmregeln gelten für alle

von Birgit Braunrath

Hände werden in unserem Kulturkreis unverlangt gereicht und geschüttelt

Birgit Braunrath | über die berechtigte Forderung, übliche Benimmregeln einzuhalten

Hier heute aus gegebenem Anlass Auszüge aus dem Benimm-ABC: In unserem Kulturkreis ist es üblich, einander zur Begrüßung, Verabschiedung sowie als Zeichen des Einverständnisses die Hand zu schütteln.

Dass diese Respektbezeugung österreichischen Pädagoginnen von den Vätern einiger Zuwandererkinder verweigert wird, ist nicht zu tolerieren. Wer zur aufgeklärten Welt gehören und sein Kind in dieser großziehen will, kann ihr nicht sein vorsintflutliches Wertekorsett überstülpen.

Daher ist es verständlich, dass zahlreiche Österreicher die Einhaltung rudimentärer Benimmregeln vehement einfordern.

Unverständlich wird es, wenn dieselben Österreicher Sympathie dafür äußern, dass ein Spitzenpolitiker der aufgeklärten Welt einer Amtskollegin den Protokoll-üblichen Handschlag verwehrt – und sich lächerlich macht, indem er ausrichten lässt, er habe den Wunsch der Dame nach einem Handschlag überhört. Zur Klarstellung das Benimm-ABC: Hände werden in unserem Kulturkreis unverlangt gereicht und geschüttelt, nicht erst auf Zuruf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.