über die Hitzewelle
08/04/2013

Bauernkalender!

von Guido Tartarotti

Heute ist die Meteorologie eine exakte Wissenschaft.

Guido Tartarotti | über die Hitzewelle

Menschen, die Herbert Prohaska noch mit Afro und Schnurrbart kennen, die werden sich erinnern: der Wetterbericht war tatsächlich einmal ein Wetter-Bericht. Die Damen und Herren der Wetternachrichten berichteten, wie das Wetter am abgelaufenen Tag gewesen war. Treu dem alten journalistischen Leitsatz: Wenn die Resi-Tant’ beim Einkaufen nass geworden ist, will sie in der Zeitung drüber lesen und im Fernsehen davon hören.

Die Prognosen hießen damals noch Voraussagen und hatten auch deren Charakter: Sie waren auf relativ wenige Daten und viel Gefühl (dem Opa schmerzt wieder das schlimme Bein) gestützte, mehr oder weniger risikofreudige Erwägungen. Vorschläge an das Wetter, wie es sich verhalten könnte. Manche Zuschauer meinten sogar, aus Farbe und Muster der berühmten Pullover des ORF-Wettermannes Belcredi geheime Hinweise ablesen zu können.

Heute ist die Meteorologie eine exakte Wissenschaft. Die aktuelle Langstreckenhitze hat trotzdem niemand vorausgesehen – außer dem Bauernkalender.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.