├╝ber Valerie M├╝hlenburg
12/22/2016

Durchs Reden ...

von Uwe Mauch

Sucht Menschen, die bei unserem Mentoring-Programm mitmachen m├Âchten.

Mag. Uwe Mauch | ├╝ber Valerie M├╝hlenburg

... kommen die LeutÔÇÖ zsamm: im Caf├ę the Connection in der Garnisongasse 11. Inhaberin Valerie M├╝hlenburg hat dort vor f├╝nf Jahren einen Verein gegr├╝ndet. Der bietet Deutschkurse f├╝r junge Menschen an. Auch Kurse f├╝r Mathematik, Englisch, Computer sowie Workshops f├╝r Bewerbungen und f├╝r den vern├╝nftigen Umgang mit Geld.

Die Kaffeesiederin folgt einer Vision: "Ich m├Âchte jungen Gefl├╝chteten bzw. jungen Migranten die gleichen Start-Chancen geben, wie sie ├Âsterreichische Jugendliche oft haben." Zu den Kursen kommen haupts├Ąchlich junge Leute zwischen 15 und 25. Ihr Status ist niemals ein Ausschlie├čungsgrund.

Die Kurse in der Ankerbrotfabrik halten Lehrer, Deutsch-Trainer, Studenten, Pensionisten. Alle ehrenamtlich. Und da w├Ąren wir auch beim Thema dieser Tage. Befragt nach einem Wunsch zu Weihnachten, sagt Valerie M├╝hlenburg: "Wir suchen Menschen, die bei unserem Mentoring-Programm mitmachen m├Âchten: f├╝r sechs Monate einen Jugendlichen begleiten, beim Deutschlernen helfen, Nachhilfe geben, auf Amtswegen begleiten bzw. die Jugendlichen sp├╝ren lassen, dass sie bei uns willkommen sind." Nachsatz: "Und nat├╝rlich freuen wir uns ├╝ber Besuch im Caf├ę." Dort sammeln einige Sch├╝ler erste Berufserfahrungen.

N├Ąhere Infos: www.theconnection.at

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare