über "Die Wahlfahrt"
05/07/2014

Stulle und Taschenfeitel

von Barbara Mader

Settele und sein Auto sind zurück – der ORF spricht bereits von 'Kult'. Übertrieben?

Barbara Mader | über "Die Wahlfahrt"

Settele und sein Auto sind zurück – der ORF spricht bereits von „Kult“. Übertrieben? Na ja, der Mann, die Show und vor allem das Auto sind tatsächlich ganz okay. Bloß die Stimme aus dem Off ... die ist beim „Promi-Dinner“ viel lustiger.

Diesmal begibt sich Hanno Settele auf „Wahlfahrt Europa“, auf dem Beifahrersitz nehmen EU-Politiker Platz. Den Anfang machten EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und die Grüne Ska Keller. Brav machten die beiden alle lustigen und halblustigen Ideen der ORFler mit, beantworteten EU-Quiz-Fragen (mittellustig), ließen sich für weniger gelungene Antworten „Schwarze Peter“ rüberschieben und picknickten am Rande der Autobahn. Samt Sprachkurs: Settele packte Wurst, „ Taschenfeitel“ und Brot aus. Für die Grüne gab’s Tofu-Wurst. Wo Keller zeitweise ein bissel verschreckt wirkte, so, als wäre ihr Setteles unfassbares Selbstbewusstsein nicht ganz geheuer, war Schulz stets Herr der Lage. Als er zu singen begann, war wohl Settele derjenige, der aussteigen wollte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.