Meinung | Kolumnen | Im Bild
05.03.2013

Nein, er schwamm drüber

Und da waren wir beinahe ein bisschen enttäuscht – warum geht er nicht drüber?

Guido Tartarotti | über Stronach im "Report"

Die neue Info-Leiste auf ORFeins möchte gerne kecke Launigkeit verbreiten, weswegen der Wettermoderator als „unser kerniger Wettermann aus Südtirol“ angekündigt und das Wetter (weißer Schnee, blauer Himmel) im Insert als „Weiß-blaue G’schichten“ zusammengefasst wird. Ja, eh.

Viel lustiger war da Frank Stronach im „Report“, der sagte nämlich „Ich fühle mich begnadigt, dass ich so was machen darf“. Seine Parteigänger dagegen fühlen sich sogar schon gebenedeit: „Sie spüren, wie er bei uns ist“, sprach Ernest Gabmann vom Team Stronach über den abwesenden Partei-Heiland. „Er ist bei uns mit seiner ganzen Kraft.“ Wie heißt es bei Matthäus 18, 20? „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ Ein anderer Stronach-Fan berichtete: „ Frank Stronach schwimmt im Sommer den See in Oberwaltersdorf auf und ab!“ Und da waren wir beinahe ein bisschen enttäuscht – warum geht er nicht drüber?