Meinung | Kolumnen | Im Bild
20.12.2011

Im Bild: Wütend in Steinhof

Zwischen Bingo und der Barbara-Karlich-Show kann man durchaus wütend werden.

Jetzt war der Wutbürger zu Gast im Fernsehen. Der Kulturmontag widmete dem zornigen Weltbürger im Rahmen seiner Jahresrückschau einen Beitrag.

Der Wutbürger habe sich seit Stuttgart 21 zwischen Steinhof und Marrakesch, Kairo und New York in bisher für nicht möglich gehaltenem Ausmaß vermehrt, erklärte die Moderatorin.

Da drängt sich die Frage auf: Wie konnte das passieren? Gab es vor neun Monaten besonders viele Stromausfälle zwischen Steinhof, Kairo, New York und Marrakesch? Und, sollte das die Erklärung für die wundersame Bürgervermehrung sein: Wie kam es, dass alle so besonders wütend wurden?

Kollege L., der krankheitsbedingt zwei Wochen fernsehen musste – zum Lesen war er zu marod, der Kreislauf ließ Lektüre nicht zu – äußerte einen Verdacht: Es könnte am Fernsehprogramm gelegen haben. Er persönlich wäre zwischen Bingo und Barbara-Karlich-Show durchaus wütend geworden – allein: für Protest reichte es nicht, der Blutdruck spielte nicht mit. So zappte sich L. fiebernd und verzweifelt durchs Nachmittagsprogramm.

Ob er sich zwischen Fernseher und Wohnzimmercouch vermehrt hat, hat er nicht verraten. Wir sind schließlich nur oberflächlich bekannt.