Meinung

Karfreitag: Gute Nachrichten für den Standort

Österreich zieht wieder internationale Betriebe an. Die Karfreitag-Lösung passt dazu.

von Wolfgang Unterhuber

02/27/2019, 05:30 AM

Das Jammern ist der Gruß der Kaufleute“, lautet ein altes Sprichwort. Umso erfreulicher, wenn Repräsentanten der heimischen Ökonomie selbstbewusst auf die eigenen Erfolge und Stärken verweisen. So geschehen vergangenen Montag bei den KURIER-Gesprächen zum Thema Innovation in Österreich.

Sabine Herlitschka, Vorstandschefin von Infineon Austria, ließ mit der Ansage aufhorchen, dass Europa und Österreich in Sachen Technologie den USA und China durchaus die Stirn bieten könnten. Zur Erinnerung: Der deutsche Technologieriese Infineon erweitert gerade den Standort Villach um 1,6 Milliarden Euro.

Auch der Weltkonzern voestalpine baut hierzulande kräftig aus. In Kapfenberg wird seit dem Vorjahr um 350 Millionen Euro das modernste Edelstahlwerk der Welt errichtet. Zu Infineon und voestalpine passt auch eine Meldung von Anfang Februar: So haben im Vorjahr 355 ausländische Firmen Niederlassungen in Österreich gegründet. Das alles ist umso beachtlicher, da Investitionsentscheidungen knallhart auf Zahlen und Fakten sowie auf wirtschaftspolitischer Entscheidungs-Stabilität beruhen.

Die Regierung scheint die Wirtschaft dabei unterstützen zu wollen. Das zeigt die aktuelle Entscheidung zum Dauer-Faschingsthema Karfreitag. Die Lösung ist letztendlich eine Entscheidung für die Wirtschaft und für Arbeitsplätze. Zudem wird damit der pro-unternehmerische Anspruch der protestantischen Arbeitsethik erfüllt. Und wir brauchen Leistung und Aufstieg. Denn wie schon die SPÖ 1969 in ihrem Wirtschaftsprogramm erkannte, schaffen nur Leistung und Aufstieg auch soziale Sicherheit. wolfgang.unterhuber

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Karfreitag: Gute Nachrichten für den Standort | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat