Protect Yourself
Meinung | Bodyblog
08/17/2013

Protect Yourself

Wuchtig. Wie ich bei einem WEGA- Einsatzleiter lernte, mich gegen gewalttätige Übergriffe zu wehren - und dabei einige Haare ließ.

Ein Angriff wird korrekt abgewehrt – oder er tut weh. Selbstverteidigung im Reality-Check.

Mag. Laila Daneshmandi | über Protect Yourself

Mir braucht künftig keiner blöd zu kommen. Ich lerne jetzt bei einem der Besten: Bernd Leitenberger ist Einsatzleiter bei der WEGA. Samstagabends – gerade recht vor einer Partynacht – zeigt er, wie sich bösartige Attacken am besten abwehren lassen. Und zwar so, dass es egal ist, wie groß oder stark der Angreifer ist. Das Training dauert zwar zwei Stunden, aber die vergehen wie im Flug. Wir beginnen mit Grundschritten und -bewegungen aus dem Boxen. In jeder Einheit setzt er einen anderen Schwerpunkt – diesmal sind Trittabwehr und Haargriffsbefreiung dran. Bernd zeigt mit seinem Kollegen Martin vor, wie wir einen Bösewicht mit wenigen Handgriffen außer Gefecht setzen – oder uns so befreien, dass wir uns in Sicherheit bringen können. Meine Trainingspartnerin Sabine und ich sind uns einig, dass wir nicht zimperlich miteinander umgehen: Ein Angriff wird korrekt abgewehrt – oder er tut weh. Selbstverteidigung im Reality-Check. Je nachdem, wie nahe sie mir kommt, weiche ich ihren Tritten aus oder gehe in die Gegenoffensive – vom Wegstoßen bis zum (angedeuteten) Tritt zwischen die Beine. Bei der Haargriffsbefreiung (Bild unten) halte ich ihren Griff mit einer Hand fest, mit der anderen versetze ich ihr einen (leichten) Schlag auf den Kehlkopf. Dann gibt es einen Tritt auf den Fuß bevor ich mich aus dem Griff löse und zum nächsten Schlag aushole. Training, das Spaß macht und bei dem man auch noch etwas lernt. Super Sache!

Geeignet für Selbstbewusste Frauen, die sich nichts gefallen lassen und alle, die es werden wollen.Fun Factor Lehrreich, weil jede Woche andere Alltagssituationen behandelt werden.Effekt Geübt werden diverse Situationen und die Reaktion darauf – bei der ganzen Action werden auch gehörig Kalorien verbrannt!Infos Der 10-er Block kostet 299€, bis Ende August Sommeraktion um 199€, Anmeldung und Infos unter www.protect-yourself.at