B’soffene G’schicht: Heinz Blaser ist nix haaß auf Besucher, „die fett wie ein Radierer sind“

© Uwe Mauch

über Heinz Blaser
12/18/2014

Nüchtern betrachtet: Vom Würstelstandler

von Uwe Mauch

Wenn der Alkohol vor Weihnachten ins Hirn einfährt, ist das für ihn nicht lustig.

Mag. Uwe Mauch | über Heinz Blaser

Wenn der Alkohol vor Weihnachten ins Hirn einfährt, ist das nicht für alle lustig. Heinz und Thomas Blaser, die auf dem Brunnenmarkt in Wien 16 einen Würstelstand führen, haben wenig Freude, wenn wieder einmal einer vom Weihnachtsmarkt um die Ecke biegt und so laut grölt, dass alle unangenehm berührt sind. Der Vater: „Unsere Gäste haben mit den B’soffenen keine Freud’.“ Der Sohn: „Oft muss man ums Geld streiten oder sogar der Zeche hinterherlaufen.“ Weil der Alkohol auch die Erinnerung trübt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.