© APA/FREDERICK M. BROWN/APA/getty images north america/FREDERICK M. BROWN

Leben
09/20/2018

Zurcaroh bei "America's got Talent": Knapp vorbei an der Sensation

Die Vorarlberger Artistentruppe Zurcaroh belegte in der US-Talentshow den 2. Platz nach dem Magier Shin Lim.

Der Magier Shin Lim (26) ist der Gewinner der 13. Staffel der US-Talentshow "America's got Talent". Nach der Show am Dienstag, die den 10 verbleibenden Acts eine letzte Chance gab, um das US-Publikum zu gewinnen, enthüllte das zweistündige Saisonfinale den Champion, der 1 Million US-Dollar gewann. Immerhin, die Vorarlberger Artistentruppe Zurcaroh konnte den spektakulären 2. Platz belegen.

"Wir hatten im vorhinein überhaupt keine Erwartungen und sind extrem zufrieden mit dem zweiten Platz. Es ist unglaublich wie viele für uns gevotet haben", zeigt sich Zurcaroh-Mitglied Jacoba Häfele sprachlos.

Die 51 Mitglieder von Zurcaroh, rund um Mastermind Peterson da Cruz, konnten am Vorabend im legendären Dolby Theatre in Los Angeles sowohl das Publikum als auch die Juroren begeistern. Simon Cowell nannte die fulminante Show der Vorarlberger eine "wahre Offenbarung". Mit ihren spektakulären Auftritten und ihrer positiven Energie hatten sie sich in die Herzen der Amerikaner getanzt und ein Sieg war durchaus realistisch.

Tosender Applaus

Im Anschluss an die einzelnen Aufführungen nannte die Moderatorin Tyra Banks in Anwesenheit der Juroren Howie Mandel, Mel B, Heidi Klum und Simon Cowell, die fünf beliebtesten Acts. Den 5. Platz belegte der Sänger Michael Ketterer, den 4. Platz der Comedian Samuel J. Comroe und den 3. Platz der Geiger Brian King Joseph. Jetzt hieß es bangen für Österreich. Einzig die Vorarlberger Akrobatiktruppe und der Zauberkünstler, der im Vorfeld Heidi Klums Favorit gewesen war, standen noch auf der Bühne. Tosenden Applaus gab es am Ende für beide, aber der erste Platz ging an Shin Lim, der sich über ein Preisgeld von einer Million US-Dollar (855, 985 Euro) freuen und eine Show in Las Vegas eröffnen darf.

"Wir kennen Shin Lim bereits von einer früheren Show aus Monaco und gönnen ihm den Sieg von Herzen", so Häfele.

So eilten auch zum Schluss herbei und hoben Shin Lim hoch in die Luft. Die Gruppe, die den Gewinn verdient hätte, hat dann doch irgendwie allen die Show und das Herz gestohlen.

KISS kündigen letzte Welttournee an

Aber bevor der Gewinner in der Nacht auf Donnerstag gekürt wurde, gab es Auftritte von den Gaststars KISS, der Opernlegende Placido Domingo, der Violinistin Lindsey Stirling, dem Popstar Bebe Rexha, dem Schauspieler David Spade und von den Moderatoren von "American Ninja Warrior", Matt Iseman und Akbar Gbajabiamila.

 

Den Auftakt machte die Rockband KISS, die ihre letzte Welttournee ankündigte. Danach sang Popstar Bebe Rexha ein Stück ihrer Single "I'm a mess" bevor die niederländische Finalistin Glennis Grace (39) auf die Bühne kam und "Meant To Be" sang. Nach einer weiteren Werbepause kam der Stand-up-Comedian Samuel J. Comroe (30) an die Reihe und lud Ex-Spice Girl Mel B auf die Bühne, um ihm zu helfen. Die Sängerin zog sich einen Strampelanzug an und erzählte dann dumme Witze aus einem Scherzbuch. Als nächstes trat die 14-jährige Courtney Hadwin mit der Rockband "The Struts" auf. Sie sangen ein bisschen von ihrem eigenen Lied, aber dann ging es über zu Janis Joplins "Piece of My Heart". Finalist Daniel Emmet (25) sang gemeinsam mit Opernstar Placido Domingo.

Fulminante Welle

Die 60-jährige Vicki Barbolak kam mit US-Schauspieler David Spade für ein paar Witze über Hollywood auf die Bühne. Der 41-jährige Michael Ketterer sang ein Lied, das Garth Brooks eigens für ihn geschrieben hatte. "Courage to Love" war der Titel des Songs. Danach setzte sich der Zauberkünstler Shin Lim (26) neben Tyra Banks an einen Tisch mit den Moderatoren von "American Ninja Warrior", Matt Iseman und Akbar Gbajabiamila, um ein paar Kartentricks zu zeigen. Brian King Joseph (27) spielte auf seiner Elektro-Geige mit Violinistin Lindsey Stirling. Das Trapez-Duo Transcend machte sein Ding im Hintergrund während die beiden Violinisten im Tandem Geige spielten. Gleich danach kam als letzter Show-Act Zurcaroh und machte eine fulminante Welle mit seinen Körpern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.