© Screenshot: Facebook.com/Stadterotiker

Rabatte für Teenies
05/12/2016

Waxing-Studio wirbt für 12-Jährige

Eine Sexualtherapeutin warnt vor den möglichen Folgen der Körperenthaarung in sehr jungen Jahren.

von Elisabeth Mittendorfer

"Warum soll ich mich erst mit 18 wohl auf meiner Haut fühlen?" lautet die Frage auf dem Flyer der deutschen Waxing-Studiokette Wax In The City. Darauf zu sehen ist eine junge Frau mit verschränkten Armen, die fordernd in die Kamera blickt. Auf der Rückseite finden sich sämtliche Waxing-Behandlungen des Studios, das "attraktive Sonderkonditionen für Teens im Alter von 12-17 Jahren" anbietet.

Offener Brief an Waxing-Studio

Die Kundin Jolki Palki ist in einer Berliner Filiale auf den Flyer aufmerksam geworden und hat ihn mit einem wütenden offenen Brief auf dem Blog This is Jane Wayne veröffentlicht und auf Facebook gepostet. Darin stellt sie die Frage, ob wir heute wirklich Waxing ab zwölf Jahren brauchen und plädiert dafür, dass Haare etwas Natürliches sind.

Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Ganz anders sieht man das bei Wax In The City. "Auch Jugendliche kommen bei uns in den Genuss eines professionellen Waxings und können unerwünschte Körperhaare ganz einfach entfernen lassen!", wird das Angebot für Jugendliche auf der Rückseite des Flyers angepriesen. Bei minderjährigen Kunden bräuchte es dafür aber vor dem ersten Waxing eine unterschriebene Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Für eine Stellungnahme war bei der zentralen Pressestelle des Unternehmens niemand erreichbar.

Nicht ohne Folgen

Obwohl in den vergangen Jahren immer wieder über das Comeback der Schamhaare berichtet wurde, bevorzugen heute fast alle Jugendlichen einen haarlosen Intimbereich. Das bestätigt auch Sexualtherapeutin Elia Bragagna im Gespräch mit dem KURIER. Diese Entwicklung würde für viele Menschen und ihr Körpergefühl jedoch nicht ohne Folgen bleiben. Wer bereits in jungen Jahren sämtliche Körperhaare entfernt, habe es später schwer, eine gesunde Beziehung zum eigenen Körper aufzubauen und laufe Gefahr, als Erwachsener in sexuellen Angelegenheiten unentspannt zu werden.

Anstieg bei Schamlippenkorrekturen

"Die Jugendlichen können kein Gespür für sich selbst entwickeln und haben das Gefühl, nicht so sein zu dürfen, wie sie von Natur aus sind. Also nicht haarlos", sagt Bragagna. Die aufwendige Pflege des eigenen Körpers würde dazu führen, dass es nur noch zu inszenierten zwischenmenschlichen Begegnungen komme. "Während sich der eine im Bad fertig macht, schläft der andere ein", sagt Bragagna. Junge Mädchen würden durch den Trend zur kahlen Intimzone außerdem verstärkt das Aussehen ihrer Genitalien in Frage stellen. Laut Bragagna gab es in den vergangenen Jahren einen eindeutigen Anstieg bei Schamlippenkorrekturen (der KURIER berichtete).

In Österreich gibt es ebenfalls drei Filialen von Wax In The City. Zwei in Wien und eines in Graz. Im Studio im siebten Wiener Gemeindebezirk können sich Teenies ab dem 16. Lebensjahr ebenfalls "alles entfernen, was sie wollen", dafür bräuchten sie aber eine Einverständniserklärung der Eltern. Einen Rabatt gibt es dafür jedoch nicht.

Der offene Brief:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.