Sponsored Content
03/13/2019

Warum Humor am Arbeitsplatz so wichtig ist

Humor am Arbeitsplatz hat viele Vorteile, aber in den wenigsten Unternehmen eine etablierte Kultur. Herrscht in unserer Gesellschaft ein „Lachkräftemangel“?

Humor am Arbeitsplatz reduziert Stress und fördert Kreativität

Die Gründe, weshalb Humor am Arbeitsplatz ein wertvolles Instrument sein kann, sind vielfältig. So reduziert Humor nachgewiesen Stress: Er löst eine kognitive Veränderung in der Wahrnehmung von Stressfaktoren aus – sowie eine emotionale und physische Reaktion, die den Körper dazu bringt, zu entspannen. Humor trägt außerdem dazu bei, Vertrauen aufzubauen, nahbarer zu werden – und Kreativität zu fördern.

Ein Beispiel: Wer in einer Konfliktsituation lachen kann, tendiert dazu, sein konvergentes Denken, bei dem oftmals nur eine Lösung gesehen wird, in divergentes Denken umzuwandeln, wobei sich vielfältigere Lösungsansätze offenbaren. Humor hilft dabei, den „inneren Kritiker“ zurückzuschrauben und erlaubt es, spielerischer mit Ideen umzugehen und Herausforderungen entspannter zu begegnen.

Auch auf die direkte Produktivität von Unternehmen hat Humor eine signifikante Auswirkung – nicht nur durch geförderte Interaktion, das Brainstorming neuer Ideen und das gefühlt geringere Risiko, „out of the box“ zu denken.

Die Angst vor dem Lustigsein

Weshalb halten sich dennoch so viele Unternehmen dabei zurück, eine unternehmensweite Humorkultur zu etablieren? Zunächst hängt das oft mit dem internalisierten Wunsch vieler zusammen, am Arbeitsplatz als „seriös“ wahrgenommen zu werden. Ironischerweise kann genau das Gegenteil eintreten: Wer sich selbst zu ernst nimmt, wird im Gegenzug oft von Kollegen hinter dem Rücken nicht sehr ernst genommen. Auch die Angst, jemanden zu beleidigen oder nicht unbedingt so lustig zu sein, wie man es gerne wäre, hält viele im Arbeitsalltag davon ab, Humor auszuleben.

„Heiterbildung“ als Lösungsansatz

„In unserer Gesellschaft herrscht akuter Lachkräftemangel!“, meint einer, der es wissen muss: Roman Szeliga, Österreichs führender Humorexperte, ehemaliger Topmanager und Mitbegründer der CliniClowns, ist an mehr als 150 Tagen im Jahr international als Humorbotschafter gebucht. Er ist davon überzeugt, dass „wir uns selbst erst einmal die Erlaubnis geben müssen, wieder mehr Humor in unser Leben zu lassen“.

Das kann funktionieren, indem wir unsere positive Lebenseinstellung „trainieren wie einen Muskel“: Zum Beispiel, indem man sich gleich in der Früh im Spiegel fragt: „Was wird am heutigen Tag schön?“ - und am Abend reflektiert: „Worüber habe ich mich heute gefreut?“

Mit Hilfe seiner „Heiterbildung“-Seminare will Szeliga in kurzen Videoclips Tools vermitteln, wie das Erfolgswerkzeug Humor im Alltag genutzt werden kann. Inhalte sind etwa, wie Humor Überzeugungskraft unterstreicht, strategisch und lösungsorientiert genutzt werden kann, Schlagfertigkeit trainiert oder das eigene kreative Potential weckt und fördert.

"Mit diesem Online-Seminar möchte ich dabei helfen, mit Herz, Hirn und Humor erfolgreich zu sein. Denn Humor ist kein Ersatz, sondern die beste Ergänzung zu Kompetenz und Seriosität!"

Roman Szeliga

Mehr Informationen zu Heiterbildung finden Sie hier.

Mit dem Gutscheincode "HappyKurier" erhalten Sie bis zum 1.6.2019 20% auf den regulären Preis!