© http://votetrumpgetdumped.com

#VoteTrumpGetDumped
04/08/2016

Wer Trump wählt, bekommt den Laufpass

Eine Kampagne ermutigt Frauen dazu, Abstand von Trump-Wählern zu halten.

von Elisabeth Mittendorfer

Der US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump ist dafür bekannt, mit frauenfeindlichen Kommentaren für Aufsehen zu sorgen. Für die 28-jährige Amerikanerin Chandler Smith ein Grund, ihn keinesfalls zu wählen und auch andere davor zu warnen, das zu tun. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Blake hat sie das Projekt "Vote Trump, Get Dumped" ins Leben gerufen.

Keine Liebe für Trump-Wähler

Dieses soll Frauen dazu ermutigen, auf keinen Fall mit jemandem zu knutschen, schlafen oder jemanden zu daten, der Trump unterstützt. "Trump zu wählen, bedeutet, sein sexistisches, perverses und erniedrigendes Verhalten gegenüber Frauen zu akzeptieren.", heißt es auf der Website des Projekts. "Schließe dich uns an, indem du von deiner Macht Gebrauch machst."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Der Huffington Post sagte Smith, warum die Vorstellung von Trump als Präsident für sie so verheerend ist und welche Auswirkungen das auf das Wohlergehen der amerikanischen Frauen haben würde. "Die Idee von Trump als Präsidenten treibt mich in den Wahnsinn. Ich will nicht, dass ein sexistischer, rassistischer und kriegstreiberischer Mann Amerika führt. Wenn Donald Frauen objektifiziert, dann objektifiziert er 50,8 Prozent der amerikanischen Bevölkerung. Deswegen sollten wir etwas gegen ihn tun."

Potpourri frauenfeindlicher Kommentare

Die Lobbygruppe Our Principles PAC hat ein Video produziert, in dem Frauen die frauenfeindlichen Kommentare von Trump vorlesen. Die Gruppe unterstützt keinen bestimmten Präsidentschaftskandidaten, ist aber gegen Trump. Im Video kommen Aussagen wie "Man muss Frauen wie Scheiße behandeln", vor:

Vier Jahre Trump oder vier Jahre Sex

Die Gründer von "Vote Trump, Get Dumped" sind überzeugt, dass angedrohte Enthaltsamkeit ein geeigneter Weg ist, um andere Menschen davon abzuhalten, Trump zu wählen. Das Konzept sei in der Vergangenheit bereits erprobt worden und habe sich als nützlich erwiesen: "Die Griechen haben es getan. Frauen während der Abstinenzbewegung haben es getan. Das ist eine geprüfte Methode, um die Aufmerksamkeit von Männern zu bekommen, wenn sie sich dumm verhalten." Ein Pressesprecher sagte zur Huffington Post: "Unglücklicherweise läuft es darauf hinaus: Vier Jahre Trump oder vier Jahre Sex. Entscheidet weise."

Babes for Trump

Doch Trump hat auch glühende Anhängerinnen. Sie nennen sich "Babes for Trump" und zeigen auf Twitter recht eindrücklich, was sie zu bieten haben. Laut den Account-Betreibern wurde der Instagram-Account der Trump-Unterstützerinnen bereits mehrmals gelöscht. Sie vermuten dahinter die Strategie der Plattform, positive Propaganda für Trump zu verhindern. Es könnte jedoch auch an den Richtlinien von Instagram liegen, die in puncto Nacktheit sehr streng sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.