Leben
17.10.2017

Trump lacht über Pence, der alle "Schwulen hängen will"

In einem Artikel im "New Yorker" heißt es, dass sich der US-Präsident lustig darüber gemacht haben soll, dass sein erzkonservativer Vize alle Homosexuellen hängen wolle.

In dem amerikanischen Magazin New Yorker findet sich in der aktuellen Ausgabe ein Porträt über US-Vizepräsident Mike Pence. Der Artikel von Jane Mayer mit dem Titel "Die Gefahr eines Präsidenten Pence" handelt unter anderem auch von der Beziehung zwischen Trump und Pence. Darin zitiert Mayer einen langjährigen Gefährten, demzufolge es Trump wichtig ist, Pence unter Kontrolle zu halten. Er würde sich außerdem öfter über die konservativen Ansichten seines Vizepräsidenten lustig machen. Wie zum Beispiel über seinen Wunsch, Roe v. Wade, ein richtungsweisendes Urteil aus dem Jahr 1973, mit dem Abtreibungen in den USA legal wurden, aufzuheben.

"Er will sie alle hängen sehen"

Als ein Rechtsgelehrter Trump und Pence in einem Meeting darauf aufmerksam machte, dass viele Staaten im Fall einer Aufhebung des Urteils, Abtreibung selbst legalisieren würden, soll Trump zu Pence gesagt haben: "Siehst du? Du hast deine ganze Zeit und Energie damit verschwendet und es wird Abtreibungen nicht beenden". In Bezug auf die Rechte homosexueller US-Bürger soll Trump auf Pence gezeigt und gesagt habe: "Fragt nicht diesen Typen – er will sie alle hängen sehen!"

Trump soll sich außerdem über die Religiosität von Pence lustig machen. Er soll Personen nach einem Treffen mit Pence gefragt haben, ob sie mit ihm beten mussten.