Eric Trump und sein Vater Donald Trump

© REUTERS/CARLO ALLEGRI

US-Wahl
10/12/2016

Sexistische Aussagen: Eric Trump verteidigt seinen Vater

Er sagte, dass derartige Aussagen schon mal getätigt werden, wenn Alpha-Persönlichkeiten gemeinsam anwesend sind.

Eric Trump, der 32-jährige Sohn des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump, hat sich zu dem Video geäußert, in dem sich sein Vater mit sexuellen Übergriffen gegenüber Frauen rühmte und sich vulgär über diese äußerte. Das Video, das vor elf Jahren aufgenommen wurde und nun an die Öffentlichkeit gelangte, sorgte für große Empörung. Auf Twitter teilten Frauen ihre Erfahrungen mit sexuellen Übergriffen, um auf das Problem hinzuweisen (kurier.at berichtete).

Clinton beschuldigt

In einem Gespräch mit der Tageszeitung The Gazette stellte sich Eric Trump nun schützend vor seinen Vater. Zunächst beschuldigte er die Kampagne von Clinton, die Aufnahme veröffentlicht zu haben. "Ich glaube, dass Hillary jetzt wirklich schmutzige Wäsche wäscht, indem sie Dinge ausgräbt, die fünfzehn Jahre her sind, als jemand in der Unterhaltung tätig war", sagte Trump. "Und hören Sie, mein Vater hat sich dafür entschuldigt. Er hatte Recht damit, das zu tun und ich bin froh, dass er es getan hat. Gleichzeitig aber, wenn Sie sich ihre (Anm. der Redaktion: Hillary Clinton) Geschichte mit Frauen ansehen, ist diese entsetzlich. Absolut entsetzlich."

Bislang gibt es keinerlei Beweise dafür, dass die Aufnahme von Clintons Kampagne veröffentlicht wurde. Eric Trump sei überrascht gewesen, dass es auftauchte. "Gleichzeitig glaube ich, dass es Umkleidekabinen-Geplänkel war", wiederholte Eric Trump seinen Vater, der damit die sexistischen Kommentare herunter spielen wollte (kuier.at berichtete). "Manchmal ist es eben das, was passiert, wenn Alpha-Persönlichkeiten gemeinsam anwesend sind. Gleichzeitig sage ich aber nicht, dass es richtig ist. Es ist nicht die Person, die er ist."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.