© AUDUNN LJOSMYNDARI

Leben Reise
12/20/2021

Essen wie die Wikinger: Islands erster Food Trail

Islands Lebensmittel-Erbe geht auf die Wikingerzeit zurück und basiert meist auf Konservierungsarten.

Im Jahr 2019 wurde die touristische Küstenroute „Arctic Coast Way“ im Norden Islands eröffnet, nun bekommt sie kulinarischen Zuwachs mit „Taste the Arctic Coast Way“. Auf neunhundert Kilometern, die sich über sechs Halbinseln und einundzwanzig Fischerorte erstrecken, können nicht nur Fjorde, schwarze Strände und Steilküsten bestaunt werden, sondern auch kulinarische Besonderheiten Islands entdeckt werden.

Die geothermische Wärme in vulkanischen Böden wird zum Beispiel in der Gegend von Myvatn zum Backen des traditionellen rúgbrauð benutzt: Dieses weiche, leicht süße Roggenbrot wird im Boden in der Nähe einer heißen Quelle vergraben, zwölf Stunden langsam gebacken und passt perfekt zu geräuchertem oder getrocknetem Fisch.

Islands Lebensmittel-Erbe geht auf die Wikingerzeit zurück und basiert meist auf Konservierungsarten wie Beizen, Fermentieren, Räuchern, Salzen und Trocknen. Die Esskultur war darauf ausgerichtet, in diesem entlegenen Teil der Welt zu überleben.

Mehr Infos: northiceland.is/is

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.