Leben
28.03.2018

Operativ entfernt: Python verschlingt Hausschuh

In Australien verspeiste eine Python einen Hausschuh, der schließlich operativ entfernt werden musste. Die Schlange ist wohlauf.

Ein Mann aus Haigslea, einem Vorort von Ipswich in Queensland (Australien), stellte am vergangenen Dienstag vor dem Zubettgehen seine Hausschuhe neben seinem Bett ab. Als er am darauffolgenden Morgen erwachte, fehlte einer der Schuhe. Der Grund für das rätselhafte Verschwinden: Eine Schlange hatte den Schlapfen in der Nacht verspeist. Das Tier, eine Rautenpython, wurde wenige Tage später von Schlangenfängern der Organisation N&S Snake Catcher eingefangen. Die Schlangenfänger teilten später Bilder des Reptils auf Facebook.

Sally Hill, die beim Fangen der Schlange half, sagte gegenüber ABC News, dass es denkbar sei, dass die Schlange den Schuh mit Beute verwechselt hätte. "Es gibt viele Mäuse, Opossums und Ähnliches da draußen. Meiner Meinung nach ist eine Ratte oder ein Opossum über den Schuh gekrabbelt oder hat darauf gepinkelt, oder vielleicht war eine Ratte oder eine Maus in dem Schuh drinnen und die Schlange hat das gesehen", erklärte Hill.

Nachdem das Reptil gefangen wurde, brachte man es zu einem Tierarzt, wo ein Ultraschall bestätigte, dass sich der Schuh in dem Tier befand. Wenige Tage später wurde der Hausschlapfen operativ entfernt. "Die Schlange hat Flüssigkeit, Entzündungshemmer und Schmerzmittel bekommen. Sie ist gut aufgewacht und wird sich jetzt in den kommenden Tagen erholen", heißt es in einem Posting des Tiermediziners auf Facebook. Dieser ließ es sich auch nicht nehmen, ein Video des Eingriffs online zu stellen. Der Clip ist allerdings nichts für schwache Nerven.