© Kinderbüro der Universität Wie/Kinderbüro/Martin Hörmandinger

Leben
06/12/2019

KinderUni: Sommerplätze, fertig, los!

Im Juli können Schüler und Schülerinnen Vorlesungen an den Universitäten anhören: Jetzt muss man schnell die Plätze buchen.

An mehreren österreichischen Hochschulen können Kinder im Sommer das Universitätsleben ausprobieren, wenn die Studierenden Ferien haben. Bei Vorlesungen in großen Hörsälen und Workshops in kleinen Gruppen können die jungen Besucher interessante Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treffen.

Insgesamt sieben Standorte der KinderUni Wien sowie die Kunstuni Wien bieten eine spielerisch-wissenschaftliche Reise durch vielfältige Themenbereiche und zusätzlich auch Programme für unterschiedliche Zielgruppen an: die Universität Wien, die Medizinische Universität Wien, die Veterinärmedizinische Universität, die Wirtschaftsuniversität Wien, die Technische Universität Wien, die Universität für Bodenkultur Wien und der FH Campus Wien.

 

Das diesjährige Programm beinhaltet 427 Lehrveranstaltungen, die üblicherweise schnell ausgebucht sind. Für die Lehrveranstaltungen kann man sich bis zum 4. Juli um 18 Uhr anmelden.

Auch in Oberösterreich und einzelnen Standorten wie Tulln gibt es KinderUni-Angebote im Sommer.

50 Jahre Mondlandung

Die KinderUni Wien hat für alle etwas parat - von Architektur bis Zahnmedizin. Und da im Sommer das 50. Jubiläum der ersten Mondlandung gefeiert wird, entwickelten die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) für die KinderUni Wien den Schwerpunkt "Startklar fürs All!". In 18 Lehrveranstaltungen erfahren die Kinder spannende Details über den Weltraum und Weltraumforscher- und forscherinnen aus Österreich.

Die Technische Universität Wien und die Universität Wien haben sich gemeinsam extra Programme für Mädchen ausgedacht: "Von Himbeerkuchen bis zu Computer-Spielereien". Auf der Universität Wien finden sich auch Programmpunkte exklusiv für Buben.

Offen für alle

Die KinderUni Wien ist offen für alle: Das Angebot ist barrierefrei ausgerichtet und bietet individuelle Unterstützung an, damit möglichst viele Kinder ein Teil davon sein können.

"Mit Ergotherapie dem Alltag auf der Spur" ist etwa ein Workshop auf dem FH Campus Wien, der vor allem Kinder mit besonderen Bedürfnissen einlädt. Bei zwei  Vorlesungen gibt es auch Dolmetscher, die den Vortrag in Gebärdensprache übersetzen. Weiters werden mit dem KinderUni-Tagesticket Kinder aus sozialpädagigischen Einrichtungen in die Hörsäle und Labore geholt.

Am 7. Juli können von 9 bis 14 Uhr Studienausweis und bedruckte T-Shirts abgeholt werden. Auch zwei Vorlesungen mit der Biologin Andrea Möller und dem Physiker Cristoph Dellago finden dort statt. Noch dazu ein abwechslungsreiches Spieleprogramm. Eltern, Geschwister und Freunde der KinderUni-Studierenden sind herzlich eingeladen.

Am 20. Juli findet die feierliche KinderUni-Sponsion als Abschluss statt. Damit die Jung-Studis ihre Kurse auch nachweisen können - wie die Großen.