12-Jähriger überzeugt als "kleiner Prinz"

Das neue Familienmusical von "teatro" in Mödling: "Der kleine Prinz" nach Saint-Exupéry mit vielen Erweiterungen als Loblied auf Fantasie und Gefühle.

Szenenfoto aus "Der kleine Prinz" von teatro Szenenfoto aus "Der kleine Prinz" von teatro
  Szenenfoto aus "Der kleine Prinz" von teatro
  Szenenfoto aus "Der kleine Prinz" von teatro
 

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Dieses Zitat aus dem wunderbaren, so kleinen und doch riesengroßen Büchlein Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupérys ist längst zum geflügelten Wort geworden. Und doch oftmals fast eher als Leer-Formel gebraucht – gesagt, aber nicht wirklich gemeint.

Loblied der Fantasie und Gefühle

teatro, Der kleine Prinz Foto: Roman Zagler Die Gruppe teatro hat aus dem Loblied der Fantasie und Gefühle eine Musical-Version entwickelt. Die ist nun im Stadttheater Mödling zu erleben. Nach einer Generalprobe – samt Feueralarm, weil die Rauchmelder beim Theaternebel angeschlagen haben – und einer umjubelten Premiere läuft nun die rund dreiwöchige Spielzeit an. Rund drei Dutzend Kinder und Jugendliche sowie eine Handvoll Profis singt, spielt und tanzt auf der Bühne – begleitet von einer profi-Band hinter dem Vorhang.

Viel dazu erfunden

teatro, Der kleine Prinz Foto: Roman Zagler Norberto Bertassi, „Vater“ von teatro, hat sich zusätzliche Planeten einfallen lassen – etwa einen, in dem Models Tussigehabe auf die Spitze treiben und damit den medialen „Kult“ um oberflächliche, uniformierte Schönheit aufs Korn nehmen. Bei anderen Planeten, die im schon Original vorkommen, wurden den einzelnen Bewohner_innen manchmal einige, manchmal viele Mitbürger_innen dazu erfunden. „Wir haben so viele tolle Kinder und Jugendliche, da haben wir einfach viele Rollen gesucht – und gefunden“, so Bertassi zum Kinder-KURIER. „Außerdem wollten wir im Tempo und in der Dynamik eine Abwechslung, manchmal sozusagen weniger und dann wieder dicht bevölkerte Planeten.“

Die Entdeckung

teatro, Der kleine Prinz Foto: Roman Zagler Eine Entdeckung ist der kleine Prinz, die Hauptfigur. Sie wird von Lorenz Pojer gespielt. Der 12-Jährige füllt diese Rolle facettenreich aus. Sein Schauspiel stimmt perfekt auf die jeweilige Situation bzw. Szene. Ob eher angeödet genervt von den aufdringlichen mehr als tussi-haften Models in dem hier neu eingeführten Planeten, auf dem es nur ums Aussehen geht. Oder im Spiel mit Katz und Hund – die ebenfalls neu ausgedacht – den in der Wüste abgestürzten Piloten begleiten. Oder dem Diskurs mit der mehr als anspruchsvollen Rose auf seinem Heimatplaneten. Oder in der durchaus komplizierten Annäherung mit dem Fuchs – der junge Hauptdarsteller bringt die passende Stimmung punktgenau rüber.

Spiel-, Tanz- und Sangesfreude

teatro, Der kleine Prinz Foto: Roman Zagler Die jungen Darstellerinnen und Darsteller, die der Kinder-KURIER in der Pause der Generalprobe bzw. nach dieser interviewen durfte, sprühten vor Freude und Lust, die ihnen ihre Bühnenarbeit macht – obwohl anstrengende Proben hinter ihnen lagen. Ihre Spiel-, Tanz- und Sangesfreude – und natürlich die ihrer erwachsenen Kolleg_innen springt schnell aufs Publikum über.

Sehnsucht nach der Weite

teatro, Der kleine Prinz Foto: Roman Zagler Und irgendwie kommt beim Miterleben des Musicals ein anderes – viel zu wenig bekanntes – Zitat des Autors Antoine de Saint-Exupéry in den Sinn: „Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.“

Interviews...

... mit einigen der jungen Darsteller_innen

teatro, Der kleine Prinz
Foto: Roman Zagler

Katz und ...

Katharina Kemp ist 13 Jahre und spielt die Katze Michou, eine der „Erfindungen“ dieser Musical-Version des Lobliedes auf die Fantasie. „Das ist bisher meine größte Rolle“, sagt die junge Darstellerin, für die dies bereits die dritte „teatro“-Produktion ist. Angetan ist sie von ihrer Rolle nicht zuletzt deswegen, „weil ich selber zwei Katzen habe und weil „Cats“ das erste Musical war, das ich gesehen habe.“ Seit vier Jahren geht Katharina Kemp in Ballett, tanzen taugt ihr am meisten. „Ich mach Jazzdance, Stepptanz und Ballett – so drei bis vier Stunden in der Woche und zu Hause dann noch Dehnübungen.“ Das ist vielleicht ein kleiner Wermutstropfen ihrer diesjährigen Rolle, weil sie nur in einer Szene zum Tanzen kommt, „aber dafür ist das Schauspielen ganz neu für mich und das ist schon cool, das ausprobieren zu können.“

... Hund

Das sprichwörtliche wie Hund und Katz wurde von Norberto Bertassi, dem teatro-Mastermind, der auch selbst in der Gestalt des Autors, Antoine de Saint-Exupéry zu Beginn auftritt, erfunden, um den Flieger nicht allein in der Wüste abstürzen zu lassen. Auch als Running Gag und ein Pärchen, das sich neckt – und doch irgendwie liebt. Den Hund namens Clochard spielt David Mannhart (12). Es ist seine teatro-Premiere – „und es ist echt cool“. Er hat aber schon Bühnen-Vorerfahrung, vertraut er dem Kinder-KURIER an – bei kleinen aber auch bei Riesen-Produktionen – vom Ritter Rüdiger in der Burgarena Reinsberg bis zu Mary Poppins im Wiener Ronacher und dem Musical mit Udo-Jürgens-Hits „Ich war noch niemals in New York“ im Raimundtheater. „ich bin auf der Bühne seit ich sechs Jahre bin, hab aber schon mit zwei, drei Jahren für meine Eltern (Kasper-)Theater zu Hause gespielt. Den Hund hier find ich sehr lustig. Und es gefällt mir auch, dass hier alle mehr zusammenhalten, nicht wie in den ganz großen Theatern, wo jede Gruppe für sich – alles geht per Knopfdruck, hier helfen irgendwie alle zusammen.“

Ein Sternenkind

Eines der Sternenkinder, deren Kleidersaum leuchtet wie eine Weihnachtsbaumkette, ist Nika Stagl. Die 10-Jährige ist zum ersten Mal bei einer teatro-Sommerproduktion. „Bei Stücken von teatro in Wien war ich schon öfter dabei, aber hier im richtigen Theater ist es neu und es macht schon sehr Spaß!“

Hauptrolle

teatro, Der kleine Prinz Foto: Roman Zagler Ob es für ihn vielleicht auch eine Last gewesen wäre als er erfahren hatte, in diesem Jahr die Hauptrolle zu spielen, verneint Lorenz Pojer – und das überzeugend. „Nein, da war nur Freude, so viel auf der Bühne spielen zu dürfen, im ersten Moment gab’s, kann ich mich erinnern, sogar Freudensprünge. Meine Mama hat mir das Buch vom kleinen Prinzen schon vorgelesen als ich drei Jahre war. Am meisten haben mir die bekannten Redewendungen gefallen, die hab ich mir bald eingeprägt. Auf die Frage nach Lieblingsszenen meint der 12-Jährige zum KiKu zuerst, dass er es spannend findet, so viele verschieden Stationen durchspielen zu können, „irgendwie find ich alle gleich cool, aber die Begegnung mit der Schlange und mit dem Fuchs sind dann schon noch einmal besonders.“ Trotz seiner Jugend ist Pojer schon ein „alter“ Hase – „das ist mein dritten teatro-Jahr und meine sechste Produktion.“ Und „daneben“ hatte er auch schon in der Volksoper und in einem Film mitgewirkt.

Gleich drei Rollen

teatro, Der kleine Prinz Foto: Roman Zagler Angelina Harranth (10) tritt gar in drei verschiedenen Rollen auf – als witziger, ziemlich goscherter Hahn auf dem Planeten des Laternenanzünders, wo sie ihr Gegenüber, einen Uhu immer aufzieht, indem sie ihn Eule nennt. Außerdem spielt sie einen der vielen Säufer – und sie bringt ihre Tanz- und Akrobatik-Künste in eine fast poetische Nummer als allegorische Liebe ein. „Das Goscherte entspricht schon auch irgendwie meinem Wesen“, gesteht das Bewegungstalent. „Für mich ist Tanzen urcool!“ Dieser Leidenschaft geht sie schon nach, „seit ich drei bin, da hab ich bei der Broadway-Connection begonnen, später war ich auch im Performing Center und bei teatro hab ich schon in der Volkshochschule Brigittenau bei vier Stücken mitgemacht und da in Mödling jetzt das zweite Mal.“

Kleiner Prinz, teatro, Angelina Foto: Heinz Wagner Schwierig sei auch das Switchen von einer Rolle in eine andere nicht. „Das geht urschnell und macht richtig Spaß. Nur am Anfang beim Proben bin ich schon manches mal ein bisschen durcheinander gekommen.“ Tanzen ist ihr aber noch nicht genug, „ich geh jetzt auch in Akrobatik. Komm mit, ich zeig dir was!“, sagt sie zum Kinder-KURIER-Reporter, nimmt ihn an der Hand und geht in den nach der Vorstellung leeren Publikumsraum, stellt sich hinter einen Sitz in der letzten Reihe, beugt sich nach hinten, stützt die Arme am Sitz auf, schwingt die Beine drüber und wird fast zu einer Kugel. Beim zweiten Mal „rollt“ sie förmlich über die davor stehende Sitzreihe.

Infos

Was? Wer? Wann? Wo?

Der kleine Prinz
Musical von teatro
BESETZUNG „Der kleine Prinz“
DER KLEINE PRINZ                    Lorenz Pojer
FLIEGER                                      Thomas Poms
FUCHS                                        Moritz Mausser
SCHLANGE                                 Anna Zagler
CLOCHARD (Hund)                   David Mannhart
MICHOU (Katze)                       Katharina Kemp
ROSE                                           Alexandra Sperl
STARLIGHT                                 Nina Hafner
ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY Norberto Bertassi
DER KLEINE PRINZ (Cover)      David Mannhart
CLOCHARD (Cover)                   Lili Beetz

Sternenkinder
MILKY                                           Lili Beetz
GLANZ                                         Maddalena Bertassi
GLITZER                                       Kimiyah Eskandari
SCHNUPPE                                  Luna Gehart
BLACKY                                        Nika Stagl
ETOILE                                         Amilia Horvath
STERNCHEN                                Fiona Beetz
SCHWEIF                                      Helena Krall

Planet 01 (Hofstaat)
KÖNIG                                          Alexander Hoffelner
KÖNIGIN                                      Lena Mausser
PRINZESSIN JOUJOU                   Zoé Herscovici
PRINZESSIN LOLO                       Magdalena Fischer
PRINZESSIN LILI                           Martina Freystetter
PRINZESSIN DODO                      Isabella Krall
PRINZESSIN MICHOU                 Elena-Katrin Pojer
PRINZESSIN FROUFROU              Vivian Zemanek
HAUSHOFMEISTER                      Bernardo Bertassi

Planet 02 (Geschäftsmänner - Stempler)
LA DOCTRESSE                           Jana Zaunbauer
VICTOR                                        Sebastian Berchtold
JEANETTE PAULETTE                 Clara Nowak
MADAME GIGI                            Moa Kilz

Planet 03 (Laternenanzünder)
LATERNENANZÜNDER              Stefan Schößwendter
GOCKEL                                       Angelina Harranth
UHU                                             Jonas Tonnhofer

Planet 4 (Die eitlen Topmodels)
TYRA                                            Anna Zagler
NAOMI                                        Moa Kilz
CLAUDIA                                     Setareh Eskandari
KATE                                            Zoé Herscovici
CHANEL                                       Isabella Krall
GRACE                                         Lena Mausser
HEIDI                                            Magdalena Fischer
MARYLIN                                      Clara Nowak
COCO                                           Jana Zaunbauer

Planet 05 (Die Geographen)
EINSTEIN                                      Moritz Mausser
ZWEISTEIN                                   Alexander Hoffelner
DREISTEIN                                   Stefan Schößwendter
VIERSTEIN                                   Sebastian Berchtold

Planet 06 (Die Säufer - Wirtshausplanet)
WIRTIN                                        Setareh Eskandari
ALAIN                                           Jonas Tonnhofer
CECILE                                         Clara Nowak
SOPHIE                                        Elena-Katrin Pojer
ELISE                                           Vivian Zemanek
CELYNNE                                    Martina Freystetter
BERNARD                                    Bernardo Bertassi
GEORGE                                      Angelina Harranth

TÄNZERINNEN
Balladen Szene
HASS                                           Zoé Herscovici
GLÜCK                                         Isabella Krall
LIEBE                                           Angelina Harranth
ZEIT                                             Sebastian Berchtold

Wann & wo?
Bis 6. August 2017
Stadttheater Mödling
2340, Babenbergergasse 5

Information: 0699-11 99 00 90

Kartenverkauf: 0660-823 40 10

www.teatro.at

(kiku) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?